Intern
Interfaculty Forum for Cultural Environmental and Animal Studies

About Us

The University of Würzburg’s Interfaculty Forum for Cultural Environmental and Animal Studies (IFCEAS) provides a frame for systematically intertwining the disciplines of cultural animal studies and cultural environmental studies. In doing so, we utilize the potential of a transdisciplinary cooperation between areas such as literary studies, art history, musicology, the legal and economic sciences, and philosophy, along with the scientific methods employed by climatology and animal ecology.

IFCEAS’ chief research question concerns the epistemological, historical, and ontological status of environment and the animal, two terms that are neither neutral, nor do they simply refer to preexisting objects. Rather, we understand environment and animal as elements in a complex matrix in which world and language, nature and discourse, matter and sign interweave, interrelate, and intersect with each other in many different ways. IFCEAS serves as a platform for all researchers in Würzburg currently working on questions concerning animals and the environment, and who are willing to explore the thematic and methodological conjunctions of the humanities and the sciences.


Das Interfakultäre Forum für Cultural Environmental and Animal Studies (IFCEAS) der Universität Würzburg verknüpft die kulturwissenschaftliche Tierforschung systematisch mit der kulturwissenschaftlichen Umweltforschung und nutzt dabei zugleich die Möglichkeiten einer transdisziplinären Zusammenarbeit der Literatur-, Bild- und Musikwissenschaften mit den naturwissenschaftlichen Verfahren der Klimatologie und der Tierökologie sowie mit den Rechts- und Wirtschaftswissenschaften und der Philosophie.

Die leitende Forschungsfrage des IFCEAS richtet sich auf den epistemologischen, historischen und ontologischen Status von ‚Umwelten‘ und ‚Tieren‘, insbesondere mit Blick auf deren konstitutive Verknüpfungen mit kulturellen Konzepten. Denn ‚Umwelt‘ und ‚Tiere‘ sind weder einfach gegebene Gegenstände noch neutrale Begriffe. Vielmehr liegen sie in einem Feld, in dem sich Welt und Sprache, Natur und Diskurs, Materie und Zeichen auf vielfältige Weise miteinander kreuzen, ineinander verschlingen, aufeinander beziehen. Das IFCEAS dient als Plattform für all diejenigen Würzburger Forschungen, die sich am thematischen Zusammenhang von Tier- und Umweltfragen abarbeiten und dabei das methodische Zusammenspiel von Kultur- und Naturwissenschaften erproben wollen.

 

Kontakt

Universität Würzburg
Sanderring 2
97070 Würzburg

Tel.: +49 931 31-0
Fax: +49 931 31-82600

Suche Ansprechpartner

Sanderring Röntgenring Hubland Nord Hubland Süd Campus Medizin