piwik-script

Intern
Globale Systeme und interkulturelle Kompetenz

Wir sind die Guten oder die Dämonisierung der Anderen

Datum: 07.06.2018, 19:00 - 22:00 Uhr
Kategorie: Vorträge/Workshops, A, B
Ort: Katholische Hochschulgemeinde (KHG) Würzburg Hofstallstraße 4, 97070 Würzburg
Veranstalter: KHG Würzburg gemeinsam mit dem Asyl-AK Mehr als 16a und dem Würzburger Flüchtlingsrat
Vortragende*r: Prof. Dr. Paul Mecheril

Wir, dass sind die Guten, die Zivilisierten, die, die die Menschenrechte achten und die, die die Ungleichheit zwischen Geschlechtern seit Jahrhunderten überwunden haben.
Im Gegenzug dazu stehen die Anderen, die Unzivilisierten, die die gewalttätig und kriminell sind. Die die nicht so intelligent und fortschrittlich sind wie Wir.
Das Bild eines imaginären Wir entsteht aus der Kehrseite der vermeintlich Anderen. In diesen wird all das angesammelt, was für das Ich bedrohlich erscheint.
Allerdings lässt sich die Konstruktion der Anderen nicht allein auf die
Entgegensetzung zum Eigenen reduzieren, sondern in ihr artikuliert sich auch immer die Legitimierung aktueller Macht- und Dominazverhältnisse.
Denn die Herabsetzung der Anderen ermöglicht die Sicherung von
Privilegien der Nicht-Anderen.

In seinem Vortrag wird Prof. Dr. Paul Mecheril der Frage nachgehen, inwiefern Migrationsprozesse die aktuelle geopolitische Ordnung in Frage stellen. Schließlich wird es darum gehen, weshalb sich die europäische Migrations(verhinderungs)politik als Ausdruck eines Kampfes um Ordnung lesen lässt.

Veranstaltet in Kooperation mit dem Asyl-AK Mehr als 16a und dem Würzburger Flüchtlingsrat.

Zurück