piwik-script

Intern
Globale Systeme und interkulturelle Kompetenz

Vernetzte Welten: gesellschaftlich-kulturelle Phänomene und Herausforderungen des Digitalen

Datum: 15.01.2019, 18:00 - 19:00 Uhr
Kategorie: (Block-)Seminare, B
Ort: Hubland Nord, Geb. 64, Bibl- u Seminarz- 00.214
Veranstalter: GSiK // Fachbereich: fächerübergreifend
Vortragende*r: C. Odenbreit

 

Vernetzte Welten: gesellschaftlich-kulturelle Phänomene und Herausforderungen des Digitalen

Als Angela Merkel nach den Enthüllungen des ehemaligen NSA-Mitarbeiters Edward Snowden im Juni 2013 konstatierte, dass das Internet für uns alle noch Neuland sei, erntete sie aus der Internet-Community hämischen Spott. Zahlreiche Meme verbreiteten sich in kürzester Zeit viral im Netz und zeigten die Kanzlerin mit einem obsoleten Rechenschieber in der Hand oder in der Photoshop-Version eines Gemäldes der Entdeckung Amerikas durch Christoph Columbus mit der Beschriftung „Merkel entdeckt #Neuland“.

Digitale Netze wie das Internet scheinen für viele selbstverständlicher Bestandteil unseres Alltags geworden zu sein. Gleichzeitig stellen sie uns noch immer vor neue Herausforderungen: Die Digitalisierung als mögliche Vernetzung aller mit allen bringt neue Formen der Kommunikation und der Kollaboration hervor. Sie beeinflusst die Art und Weise, wie wir Kultur schaffen und Kultur erleben. Sie führt vor allem auch dazu, dass unsere Handlungen mehr denn je nicht nur als individuell und lokal betrachtet werden können. Wir sind eingebettet in ein Netz wechselseitiger Abhängigkeiten, das sich im Hintergrund mittels riesiger Datenmengen aufspannt und kaum zu durchschauen ist. Insofern ist die vernetzte Welt noch immer Neuland, als dass Prozesse und Folgen für die meisten schwer zu überblicken, zu erfassen, abzuschätzen und bis ins letzte Detail nachzuvollziehen sind.

Im Seminar werden wir uns mit einzelnen Aspekten der Digitalisierung auseinandersetzen und gemeinsam die gesellschaftlichen Auswirkungen und deren Bedeutung diskutieren.

 

Das Blockseminar findet am 21.02. und 23.02. jeweils um 09.00-16.00 Uhr statt, die Vorbesprechung am 15.01. um 18.00-19.00 Uhr.

Informationen und Anmeldung unter sb@home.

Zurück