piwik-script

Intern
Globale Systeme und interkulturelle Kompetenz

Sexueller Missbrauch - Gewalt überwinden, Leben eröffnen

Datum: 06.06.2019, 19:00 - 20:30 Uhr
Kategorie: GSIK-Kalender, A, D, Vorträge/Workshops
Ort: Burkardushaus, Am Bruderhof 1
Veranstalter: Forschungsgruppe "Vulnerabilität, Sicherheit und Resilienz" // Fachbereich: fächerübergreifend
Vortragende*r: M. Hallay-Witte, E. Kirchner

Mary Hallay-Witte arbeitete von 2010 bis 2018 als Präventionsbeauftragte des Erzbistums Hamburg und ist jetzt als Theologin an der MSH interdisziplinär in der Forschung tätig. In ihrem Vortrag gibt sie ausgehend von der katholischen Kirche Einblick in die globale Bedeutung sexuellen Missbrauchs sowie in die systematische Vertuschung als globalem Phänomen: Institutionen versuchen sich in ihrer Verwundbarkeit zu schützen, indem sie die Opfer von Gewalt und Missbrauch erneut victimisieren. Wie kann man solche Gewaltstrukturen durchbrechen? Wie kann aus einer traumatisierenden Institution eine Kultur der Aufmerk­samkeit wachsen, die Missbrauch verhindert und Leben eröffnet?

Elisabeth Kirchner arbeitet bei der Fachberatungsstelle Wildwasser Würzburg, einer Institution, die vor 35 Jahren als eine der ersten in Deutschland sexualisierte Gewalt thematisiert und öffentlich gemacht hat. Seit einigen Jahren berät und begleitet Wildwasser auch Mädchen und Frauen aus anderen Kulturkreisen, die auf ihrer Flucht besonderen Verwundbarkeiten ausgesetzt waren und Gewalt erleben mussten. Sensibilität für kulturelle Heterogenität ist hier unerlässlich. Welche kulturellen und religiösen Differenzen zeigen sich im Blick auf sexualisierte Gewalt? Und welche interkulturellen Kompetenzen brauchen BeraterInnen, die Menschen begleiten, die auf der Flucht traumatisiert wurden?

 

Diese Veranstaltung findet im Rahmen der Ringvorlesung "Gemischtes Doppel II: Theologische und humanwissenschaftliche Perspektiven zur menschlichen Verwundbarkeit" statt.

Der Vortrag kann einzeln auf das GSiK-Zertifikat angerechnet werden.

Weitere Termine der Veranstaltungsreihe:
02.05.2019: Zärtlichkeit - die Schwester der Verletzlichkeit
16.05.2019: Topographie des Traumas - wie entsteht Resilienz?
27.06.2019: Homosexuelle Liebe - Verletzlichkeit hoch zwei
04.07.2019: Familienbande - Wunden verbinden

Weitere Informationen auf dem angefügten Pdf.

Zurück