piwik-script

Intern
Globale Systeme und interkulturelle Kompetenz

Schule in einer Gesellschaft mit Rassismushintergrund!?

Datum: 11.01.2019, 12:00 - 18:00 Uhr
Kategorie: (Block-)Seminare, A, C, D
Ort: Hubland Süd, Geb. Z6 (Zentrales Hörsaal- u. Seminargebäude), 2.012
Veranstalter: GSiK // Fachbereich: Lehramt
Vortragende*r: S. Zollner

 

Der sogenannte "Migrationshintergrund" begleitet manche Menschen oft ein Leben lang: als vermeintlich informative Kategorie (z.B. für Bildungsforschung oder Politik), als diffuser Schatten im 'Hintergrund' oder als Ausgangspunkt von Diskriminierungen.
Im Seminar versuchen wir gemeinsam die Perspektive zu wechseln: Was wäre, wenn Schule, entgegen manchen pädagogischen Zielsetzungen und politischen Bekundungen, sogar Ausgrenzungs- und Otheringprozesse fördert, anstatt sie zu bekämpfen?
Ausgehend von dieser zentralen Fragestellung, werden wir Rassismustheorien und Schultheorien zusammendenken und dann sehr schnell praktisch werden: Was bedeutet das erworbene Wissen für mich und meinen Fachunterricht?
Wie kann ich rassismus- und diskriminierungskritisch Unterricht gestalten? Wo gibt es institutionelle oder strukturelle Prozesse, die zu Diskriminierung beitragen können?
Die im Seminartitel erwähnte 'Gesellschaft mit Rassismushintergrund' deutet schon darauf hin: Rassismus entsteht nicht ad hoc und individuell, sondern kann auf ein breites, gesellschaftliches Fundament an 'Wissen' und Praktiken zurückgreifen. Auch das Schulsystem steht auf diesem Fundament.

Das Blockseminar findet am 12.01. und 13.01. um 09.00-18.00 Uhr statt, die Vorbesprechung am 11.01. um 12:00-18.00 Uhr.

Diese Veranstaltung findet im Rahmen der GSiK-Veranstaltungsreihe Interkulturelle Kompetenzen im Klassenzimmer statt.

Informationen und Anmeldung auf sb@home.

Zurück