piwik-script

Intern
Globale Systeme und interkulturelle Kompetenz

Mission und Millenarismus (Kontextfragen in der Mission und Missionswissenschaft)

Datum: 11.04.2018, 16:00 - 18:00 Uhr
Kategorie: (Block-)Seminare, C, D
Veranstalter: Kath. Theologie
Vortragende*r: Prof. Dr. Chibueze Udeani

Das Zusammentreffen des Westens und des Christentums mit anderen Kulturen brachte bisweilen neue, synkretistische religiöse Bewegungen hervor, in denen der endzeitliche Glaube eine hervorragende Rolle spielte. Das zweite Kommen des Messias wurde/wird erwartet, der nach einem endgültigen Sieg gegen seinen Widersacher die gegenwärtige Welt beenden und ein tausendjähriges paradiesisches Friedensreich errichten wird, bevor die Welt dann endgültig gerichtet wird. Die Erwartung eines solchen Reiches war häufig verknüpft mit einer besonderen Bedrängnis, mit sozialen Problemen, oder mit besonderen Terminen, die eine Ankunft des Messias als wahrscheinlich und wünschenswert erscheinen ließen.
Millenaristische Vorstellung gab und gibt es jedoch auch in andern Religionen, die teilweise von Judentum und Christentum beeinflusst sind. Untersucht werden sollen anhand verschiedener religiöser Gruppierungen (Europa, Ostasien, Amerika) der christliche Einfluss auf schon vorhandene, religiöse Vorstellungen, die Zusammenhänge zwischen Friedensreich und Endzeit, die speziellen Züge des erwarteten Messias in seinem Kampf gegen das Böse, sowie die Voraussetzungen für solche Erwartungen.

sb@home

Zurück