piwik-script

Intern
Globale Systeme und interkulturelle Kompetenz

Interkulturelles Lernen in der Schule neu denken

Datum: 15.05.2019, 18:00 - 20:00 Uhr
Kategorie: A, C, Vorträge/Workshops
Ort: Wittelsbacherplatz 1, 00.401 (HS 1)
Veranstalter: GSiK // Fachbereich: Lehramt
Vortragende*r: Prof. Dr. J. Bolten

In jüngerer Zeit hat die interkulturelle Kommunikationsforschung einen deutlichen Paradigmenwechsel vollzogen. Kultur und Interkulturalität „neu denken“ stand auf den Agenda-Plänen nahezu aller einschlägigen Konferenzen und Workshops. Was hat sich im Kern genau verändert? Welche Bedeutungsverschiebungen haben zentrale Begriffe wie „Kultur“ und „Interkulturalität“ vollzogen? Was heißt heute „Interkulturelle Kompetenz“? Inwieweit spielen aktuelle Fokussierungen auf die „Internationalisierung@home“ für den schulischen Kontext?

Der Vortrag geht darauf ein, welche Konsequenzen diese Veränderungen für die Konzeption, Methodik und Didaktik interkultureller Lernangebote in der Schule besitzen.

 

Diese Veranstaltung findet im Rahmen der GSiK-Veranstaltungsreihe Interkulturelle Kompetenzen im Klassenzimmer statt.

Weitere Informationen auf Wuestudy.

 

Weitere Vorträge/ Workshops aus der Veranstaltungsreihe „Interkulturelle Kompetenzen im Klassenzimmer“:

11.05.2019          Workshop: Vielfalt im Klassenzimmer - Chancen sehen / Konflikte nutzen. Anmeldung erforderlich.

25.05.2019          Workshop: Geschlechtliche und sexuelle Vielfalt. Anmeldung erforderlich.

05.06.2019          Kannst du mich (aus-) halten? Traumatisierung als Herausforderung für pädagogische Professionalität und die Institution Schule

03.07.2019          „Also wirklich gucken und eingreifen irgendwie“  – diskursive schulpädagogische Praxis der ge-schlechterbewussten Pädagogik

Zurück