piwik-script

Intern
Globale Systeme und interkulturelle Kompetenz

Erinnern für die Zukunft. Geschichtsbewusstsein, Erinnerungskultur und Gedenkstätten - Ausgewählte Beispiele für die Erwachsenenbildung(Pädagogische Aufgabenfelder und Institutionen lebenslangen Lernens Teil 2)

Datum: 17.11.2017, 09:00 - 17:00 Uhr
Kategorie: (Block-)Seminare, C, B
Ort: Hubland Nord, Geb. 64, Bibl- u Seminarz - 00.212
Veranstalter: Erwachsenenbildung / Weiterbildung

Prof. Dr. Dr. H. Heribert

Welche Bedeutung haben zentrale historische Ereignisse für unser Zusammenleben heute? Wie können wir uns ein besseres Verständnis von der Vergangenheit erarbeiten, die unsere Gegenwart und Zukunft prägt? Worin bestehen die Aufgaben von Bildungsinstitutionen? Welchen Beitrag kann die Erwachsenenbildung als lebensbegleitendes Lernens leisten?

Diesen Fragen soll anhand von ausgewählten Beispielen historischer Dimensionen nachgegangen werden, um deren lokale, nationale, regionale bis hin zu globalen Auswirkungen aufzuzeigen.

Das Seminar ermöglicht unterschiedliche Arbeitsformen, fördert Präsentationen und Diskussionen. Wichtige Dokumente werden analysiert. Lokale Gedenkstätten und Erinnerungsorte werden erkundet.

Geplante Themen, aus denen gemeinsam mit den Teilnehmenden zu Beginn des Seminars Prioritäten gesetzt und ein Programm erstellt wird, sind bisher:

-           Einführung in die Veranstaltung: Formalia, Seminarplan, Arbeitsweise, Material     

-           Geschichtsbewusstsein und Erinnerungskultur: Zeitzeugen und Gedenkstätten

-           Erinnern für die Zukunft: 1914 – 2014. 100 Jahre 1. Weltkrieg – ein EAEA Projekt

-           Gedenkstätten des Nationalsozialismus: Vor 75 Jahren begann der 2. Weltkrieg

-           Versöhnungsprojekt Türkei und Armenien „Acting together“ – DVV International

-           Ende der deutschen Kolonialzeit vor 100 Jahren: Deutsch Ost- und Südwestafrika

GSiK- Bereich: B, C

Anmeldung und weitere Informationen unter: sb@home

 

Zurück