piwik-script

Intern
Globale Systeme und interkulturelle Kompetenz

Die religiöse Praxis der Wallfahrt als eine Form von „Ethics of Memory“

Datum: 21.06.2018, 18:00 - 20:00 Uhr
Kategorie: C, D, Vorträge/Workshops
Ort: Wittelsbacherplatz 1, Raum 02.203
Veranstalter: Evangelische Theologie
Vortragende*r: Prof. Dr. Gereon Kopf

"Christlich-buddhistischer Dialog zum Thema Erinnern und Spiritualität"

Die Vorträge eröffnen Wege zum christlich-buddhistischen Dialog, indem einerseits Grundkenntnisse zum Buddhismus gelegt werden und andererseits Bezüge zur christlichen Tradition thematisiert und diskutiert werden. Die Leitung, namentlich Prof. Dr. Ilona Nord und Prof. Dr. Gereon Kopf, Decorah/Iowa, gewährleistet, dass sowohl die christliche als auch die buddhistische Tradition mit authentischer Stimme vertreten werden kann.


Inhaltlich wird auch für didaktische Orientierung gesorgt. Das Konzept des Erinnerungslernens, einer „Ethics of Memory“ sowie die Frage danach, welche Bedeutung Spiritualität für den Umgang mit Erinnerung und Gedenken hat, bildet den roten Faden. 


Die weiteren Vorträge der Reihe:

Donnerstag 07.06.2018  , 16-18 Uhr, Wittelsbacherplatz 1, Raum 00.202
Vortrag: "Grundgedanken des Buddhismus und ihre Rezeption in Japan und Deutschland" 

Mittwoch 13.06.2018  , 14-16 Uhr, Wittelsbacherplatz 1, Raum 00.113c
Vortrag: "Buddhistische Spiritualität im Spiegel der Phänomenologie" 

Montag, 18.06.2018, 16-18 Uhr, Wittelsbacherplatz 1, Raum 03.103
Vortrag: "Der Begriff des Körpers im Rahmen buddhistischer Mediationstheorie und der Philosophie Ostasiens"

Alle Vorträge können einzeln auf das GSiK-Zertifikat angerechnet werden!

 

Gereon Kopf ist Professor für Ostasiatische Religionen und Religionsphilosophie sowie auch Koordinator des Programms Asiatischer Studien am Luther College. Ferner ist er Co-Chair des Global Critical Philosophy of Religion Seminars innerhalb der American Academy of Religion (AAR) und Editor des Journals of Buddhist Philosophy.
Zur Zeit arbeitet Kopf mit einem Schwerpunkt an einem Dao Companion of Japanese Buddhist Philosophy, einem Nachschlagewerk von über 1200 Seiten, das das Feld kritisch beeinflussen wird; er verfasst zweitens derzeit eine Einführung zum Zen Buddhismus, aus der er bereits in Würzburg vortragen kann. Drittens entwickelt er einen eigenen religionsphilosophischen Entwurf "Philosophy of Expression". Hierzu knüpft er an Philosophien des Nishida und Mutai an.

Zurück