piwik-script

Intern
Globale Systeme und interkulturelle Kompetenz

Das Gedächtnis der Kulturen: Intertextualität in der modernen Literatur

Datum: 17.04.2018, 10:00 - 12:00 Uhr
Kategorie: (Block-)Seminare, C, A
Ort: Hubland Süd, Geb. PH1 (Philosophiegebäude), 21
Veranstalter: Englische Literatur- und Kulturwissenschaft
Vortragende*r: Ralph Pordzik

Das Gedächtnis der Kulturen: Intertextualität in der modernen Literatur (Gruppe 3 der Oberseminare)

Dieses Seminar widmet sich dem kulturellen Gedächtnis der Literatur unter dem Aspekt der Überschreitung von Gattungs- und Epochengrenzen, untersucht Methoden der Dialogisierung und Karnevalisierung, Gedächtniskonzepte und Speicherungstechniken, unter besonderer Berücksichtigung der britischen Literatur seit der Romantik. Texte, u.a.: Philip K. Dick, Do Androids Dream of Electric Sheep? und Samuel Beckett, Endgame.

Oberseminare richten sich an die Studierenden der Masterstudiengänge („English-Speaking Cultures“, „Mittelalter / Frühe Neuzeit“ bzw. „Neuere Literaturen“) sowie an fortgeschrittene Lehramtsstudierende mit einem ausgeprägten Interesse an Forschungsfragen. Sie behandeln forschungsnahe Themen und Fragestellungen anhand anspruchsvoller literarischer und theoretischer Texte.

Weitere Informationen und Anmeldung auf sb@home.

Zurück