piwik-script

Intern
Globale Systeme und interkulturelle Kompetenz

Critical Whiteness – Weißsein sichtbar machen

Datum: 18.10.2018, 19:00 - 20:00 Uhr
Kategorie: (Block-)Seminare, A, B, D
Ort: Hubland Süd, Geb. Z6 (Zentrales Hörsaal- u. Seminargebäude), Raum: 1.002
Veranstalter: GSiK // Fachbereich: fächerübergreifend
Vortragende*r: M. Silva

Critical Whiteness – Weißsein sichtbar machen

Das Seminar beschäftigt sich mit dem wissenschaftlichen und zugleich politischen Ansatz des „Critical Whiteness“. Der Ansatz wirft einen kritischen Blick auf das historisch gewordene, soziale Konstrukt des Weißseins als „Norm“ und die Verbindung des Weißseins mit gesellschaftlicher Positionierung und Privilegierung.

Diskutiert werden sollen unter anderem der Entstehungszusammenhang des aus den USA stammenden, interdisziplinären Ansatzes und die Frage, inwieweit der Diskurs auf Deutschland - hier auch als "kritische Weißseinsforschung" bezeichnet - übertragen werden kann. Des Weiteren werden die Verschränkungen der Kategorie des Weißseins, mit anderen normstiftenden Kategorien, wie etwa Geschlecht, Religion oder Staatsbürgerschaft thematisiert. Das Seminar soll einen Einstieg in den Diskurs liefern und durch kritische Reflexion implizite Denkmuster sichtbar machen

Die Vorbesprechung zum Blockseminar findet am 18. Oktober statt, das Blockseminar vom 26. - 28. Oktober.

Weitere Informationen und Anmeldung unter sb@home

Zurück