Notenvoraussetzung

Download einer Excel-Vorlage zur Ermittlung der JMU-Auswahlnote.

Diese Beschreibung gilt für alle modularisierten Bachelor- und Masterstudiengänge.

Die entsprechenden Noten werden nach Abgabeschluss für die schriftlichen Bewerbungsunterlagen von Amts wegen ermittelt; schriftliche Nachweise (Ausdrucke aus sb@home) brauchen daher nicht eingereicht werden.
Die zu diesem Zeitpunkt offiziell erfassten Noten bilden die Grundlage des weiteren Auswahlverfahrens.


Besonderheiten bei den medizinischen Studiengängen

Für Bewerberinnen und Bewerber der medizinischen Studiengänge (Abschluss Staatsexamen) gilt:

Da hier in den ersten Semestern offiziell keine Noten für die erbrachten Studienleistungen vergeben werden, können sich Bewerberinnen und Bewerber welche spätestens bis zum 1.10. im Jahr der Bewerbung noch kein Ergebnis des ersten Staatsexamens nachweisen können, für die bisher erbrachten Leistungen besondere Notenbescheinigungen bei den jeweiligen Prüferinnen und Prüfern ausstellen lassen und diese den schriftlichen Bewerbungsunterlagen beifügen. Den Bescheinigungen müssen dann mindestens eine konkrete Note und der Zeitpunkt des Ablegens der Prüfung entnommen werden können. Für die in "sb@home" dokumentierten Studienleistungen nach dem ersten Staatsexamen gelten die Regelungen wie bei den modularisierten Studiengängen.


Gleiches gilt für Bewerbungen von Studierenden anderer Studiengänge nach Altrecht (soweit die Regelstudienzeit tatsächlich noch nicht überschritten sein sollte).


Besondere Notenvorausetzung für Juristen

Studierende der Rechtswissenschaft ab dem 3. Fachsemester müssen als Notendurchschnitt mindestens 10,00 Punkte nachweisen können.

Für evtl. im Begleitstudium abgelegte Leistungen müssen Einzelnachweise geführt werden.


Soweit auf die Zahl des Fachsemesters (FS) abgestellt wird, bezieht sich diese dabei immer auf den im WS des Bewerbungsjahres gültigen Wert.