Intern
    Prüfungsangelegenheiten

    Anrechnung von Leistungen

    Module, Studienzeiten und Prüfungsleistungen die innerhalb des in- oder ausländischen Hochschulbereichs erbracht worden sind, werden durch den Prüfungsausschuss im Regelfall angerechnet.  Die fachliche Prüfung beruht auf der Feststellung ob wesentliche Unterschiede hinsichtlich der an der Gasthochschule erworbenen Kompetenzen (Lernergebnisse) im Vergleich zur JMU Würzburg . Stellt der zuständige Prüfungsausschuss oder Fakultätsbeauftragte keine wesentlichen Unterschiede bei den erworbenen Kompetenzen fest, werden die zur Anrechnung beantragen Leistungen anerkannt.

    Das Verfahren zur Anrechnung von Leistungen an der JMU teilen sich die Fakultäten und die Zentralverwaltung. Nach der Anerkennungsentscheidung werden die Leistungen vom Prüfungsamt in der Leistungsübersicht verbucht.

    Dazu muss das Anrechnungsformular ausgefüllt und vom zuständigen Ansprechpartner (Professorin bzw. vom Professor)  unterschrieben sein. Der Antrag ist zusammen mit dem Transcripts of Records/Notenbestätigung beim Prüfungsamt einzureichen.

    Stimmt das Notensystem an Universitäten oder an gleichgestellten Hochschulen erbrachter und von der JMU angerechneter Prüfungen mit dem Notensystem an der JMU nicht überein, werden die Noten der anderen Hochschule nach der sogenannten bayerischen Formelumgerechnet.

    Für Module, die angerechnet werden, wird die an der JMU vorgesehene Anzahl von ECTS-Punkten gutgeschrieben. Bei Anrechnung von mehreren Leistungen werden die ECTS-Punkte aufsummiert. Im Regelfall wird für jeweils vollständige 30 ECTS-Punkte ein Fachsemester angerechnet.

    Bitte beachten Sie die Fristen für die Antragstellung von Prüfungsleistungen.

    Antrag auf Anrechnung von Prüfungsleistungen

    Ein Antrag auf Anerkennung von Leistungen aus früheren Studiengängen kann nur einmal innerhalb des ersten Studiensemesters im neuen Studiengang an der JMU gestellt werden.

    Ein Antrag auf Anerkennung von Leistungen aus dem Ausland muss unmittelbar nach Beendigung des Auslandssemesters gestellt werden.

    Antragsformular

    Einzureichende Unterlagen

    Zu den einzureichenden Unterlagen gehören insbesondere Modulbeschreibungen, Transcripts of Records (Leistungsübersichten) oder sonstige Dokumente der Institution, an der die Kompetenzen erworben wurden, mit Lernergebnissen, Lehrformen, Inhalten, erbrachten Studien- und Prüfungsleistungen oder sonstigen Leistungsnachweisen sowie dem Notensystem, nach dem die Bewertung erfolgte.

    Bei Zeugnissen oder sonstigen Unterlagen, die nicht in deutscher oder englischer Sprache ausgestellt sind, kann die Vorlage einer beglaubigten deutschen Übersetzung verlangt werden.

    Um die Anrechnung so schnell wie möglich durchführen zu können haben Studierende die für die Anrechnung erforderlichen Unterlagen unverzüglich vorzulegen.

    Gutgeschriebene ECTS-Punkte

    Für Module, die angerechnet werden, wird die an der JMU vorgesehene Anzahl von ECTS-Punkten gutgeschrieben.

    Notenumrechnung

    Notenumrechnung

    Stimmt das Notensystem an Universitäten oder an gleichgestellten Hochschulen erbrachter und von der JMU angerechneter Prüfungen mit dem Notensystem der JMU nicht überein, werden die Noten laut Allgemeinen Prüfungsordnung (ASPO) umgerechnet. Als Grundlage dient hierbei die modifizierte Bayerische Formel.

    x = 1 + 3  (Nmax -Nd) / (Nmax-Nmin)

    x  = gesuchte Note
    Nmax = beste erreichbare Note im ausländischen Notensystem
    Nmin = schlechteste Note zum Bestehen im ausländischen Notensystem
    Nd  = in das deutsche Notensystem zu transformierende Note

    Für die Anwendung der Formel wird lediglich die höchste zu erreichende Note und die niedrigste Bestehensnote des ausländischen Notensystems benötigt. Angaben zu ausländischen Notensystemen sind in der anabin Datenbank der Kultusministerkonferenz (KMK) (im Menü → Bildungswesen → Land auswählen → Notensystem der Hochschulen) zu finden.

    Notenumrechnung an der JMU Würzburg

    Die Notenumrechnung erfolgt in einem standardisierten Verfahren auf Basis der Empfehlungen der Kultusministerkonferenz (KMK)

    Abweichungen bestehen zwischen den Allgemeinen Studien- und Prüfungsordnungen (ASPO) 2009 und 2015.

    Bei der ASPO 2009:
    Bei der Berechnung wird nur eine Stelle hinter dem Komma berücksichtigt. Eine Anpassung      (Rundung) an das Drittelnotensystem erfolgt nicht.

    ASPO 2015:
    Die Berechnung der Noten erfolgt gemäß § 31 Abs. 3 und 4 auf eine Dezimalstelle hinter dem Komma genau; alle weiteren Stellen werden ohne Rundung gestrichen. Als Note wird die dem so berechneten Wert am nächst gelegene Notenwerten (d.h. 1,0; 1,3; 1,7; 2,0; 2,3; 2,7; 3,0; 3,3; 3,7; 4,0; 5,0) vergeben.
                    z.B.:       1,6 => 1,7
                                   2,4 => 2,3
                                   2,6 => 2,7

    Falls das Ergebnis genau zwischen zwei Drittelnoten liegt, wird zur besseren Note gerundet.  z.B.:       2,5 => 2,3               

    Um sich vorab einen Überblick über die voraussichtlich verbuchten Note zu verschaffen können Sie das in Kürze bereitgestellte Excel-Took verwenden.
    Die entsprechenden Notenwerte (Nmax/Nmin) des ausländischen Notensystems finden Sie auf den Infoseiten der KMK Homepage von anabin.

    Nicht alle ausländischen Hochschulen schöpfen ihr Notensystem vollständig aus. Für diese Länder gelten für die Notenumrechnung an der JMU abweichend von den KMK-Empfehlungen abweichende Notenwerte Nmax:

    a. Frankreich und Belgien (Bestehensbereich 10 – 20 Punkte)
    Nmax = 18 Punkte

    b. Großbritannien (Bestehensbereich 40 – 100 %)
    (England, Wales, Nordirland und Schottland): Nmax = 80%

    c. Portugal (Bestehensbereich 10 – 20 Punkte)
    Nmax = 19 Punkte

    d. Südafrika (Bestehensbereich 50 – 100 %)
    Nmax = 80%

    e. Vereinigte Staaten von Amerika und daran orientierte Notensystem
    (Präzisierung für Notensysteme mit erweiterten Letter Grades)

    A/A+      1
    A -          1,3
    B+          1,7
    B            2,0
    B-           2,3
    C+          2,7
    C            3,0
    C-           3,3
    D+          3,7
    D            4,0

    Häufig gestellte Fragen

    /

    Bis wann muss ich den Antrag einreichen?

    Ein Antrag auf Anerkennung von Leistungen aus früheren Studiengängen kann nur einmal innerhalb des ersten Studiensemesters im neuen Studiengang an der JMU gestellt werden.

    Ein Antrag auf Anerkennung von Leistungen aus dem Ausland muss unmittelbar nach Beendigung des Auslandssemesters gestellt werden.

    Ich habe noch kein Transcript der Gasthochschule im Ausland. Kann ich den Antrag erst stellen wenn alle Unterlagen vorliegen?

    Relevant für die fristgerechte Antragstellung ist das Antragsdatum.

    Der Antrag muss in jedem Fall fristgerecht gestellt werden, auch wenn Sie noch nicht alle Unterlagen der Gasthochschule im Ausland oder zuvor besuchten Hochschule in Deutschland haben. Fehlende Unterlagen, insbesondere zur Anerkennung oder Notenumrechnung, können nach fristgerechtem Antrag nachgereicht werden.

    Muss ich einen Antrag stellen oder kann ich auch einfach den Leistungsnachweis beim Prüfungsamt einreichen.

    Ein Antrag ist in jedem Fall erforderlich. Formlose Anträge per Mail oder das Einreichen von Leistungsnachweisen ersetzt nicht den fristgerechten Antrag.

    Ich bin mit der Notenumrechnung nicht einverstanden. An wen muss ich mich wenden?

    Bitte wenden Sie sich zunächst an das für Ihren Studiengang zuständige Prüfungsamt. Die Ansprechpartner finden Sie auf unserer Homepage.

    Eine vorausgesetzte Leistung für die beantrage Anerkennung fehlt. Kann ich die Anerkennung dennoch beantragen?

    Der fristgerechte Antrag ist auch in diesem Fall erforderlich. Das Verfahren zur Notenumrechnung und Verbuchung kann jedoch erst abgeschlossen werden wenn die nach FSB erforderlichen Voraussetzungen erfüllt sind.

    Kontakt

    Referat 2.3: Prüfungsamt
    Oswald-Külpe-Weg 84
    Campus Hubland Nord
    97074 Würzburg

    Tel.: +49 931 31-86006

    Suche Ansprechpartner

    Hubland Nord, Geb. 84