Intern

4.1 Wie bekomme ich die neue Chipkarte?

Wenn Sie eine neue Chipkarte benötigen kommen Sie, wenn möglich, bitte persönlich zu uns in das Karten-Service-Büro.

Campus Hubland Nord, Gebäude 82, Raum 00.018, Oswald-Külpe-Weg 82

Öffnungszeiten: Montag - Freitag von 8 bis 12 Uhr Nur Mittwoch auch von 14 bis 16 Uhr

Sie erhalten dann direkt eine neue Karte. Wenn der Aufdruck für das Semesterticket oder das Bild nicht mehr erkennbar ist, ersetzen wir sie in der Regel kostenlos. Bei Verlust der Karte oder wenn die Karte insgesamt in einem schlechten Zustand ist, z. B. gebrochen, zerkratzt o.ä. und man erkennen kann, dass sie unsachgemäß behandelt wurde, ist eine Gebühr von 20 Euro fällig.

Die 20 Euro ziehen wir in der Regel per Lastschrift ein. Dazu benötigen Sie ein gültiges SEPA – Basis – Lastschriftmandat. Falls Sie es noch nicht haben, besteht die Möglichkeit es bei uns zu erstellen. Sie benötigen hierzu Ihre Login Daten für SB@HOME und Ihre IBAN.

Es gibt aber auch die Alternative einer Barzahlung, das ist allerdings nur bei unserer Zahlstelle, Zwinger 32 (Nähe Uni Sanderring), möglich. Sie müssten zuerst dorthin, die 20 Euro zahlen und danach mit der Quittung zu uns ans Hubland kommen.

Das Foto dürfen wir nur kurze Zeit speichern, wir haben aber die Möglichkeit Sie hier zu fotografieren. Sie können natürlich auch selbst ein Foto mitbringen.

Hinweis zu verlorenen Karten:

Letztendlich kommen alle gefundenen Karten zu uns. Wie schnell das passiert hängt davon ab wo sie verloren gingen. Studentenwerk, Bibliothek, WVV und die Stadt Würzburg sind die vier Hauptstellen, die uns immer wieder verlorene Ausweise zusenden. Gerne können Sie dort selbst einmal nachfragen.

Nach oben

4.2 Was gibt es beim Passbild zu beachten?

Das Passbild muss im Format 35 mm x 45 mm (ohne Rand) vorliegen.

Es darf keine Spuren von Büroklammern aufweisen, soll nicht älter als ein Jahr sein und muss Sie eindeutig identifizieren. Es sind nur Portraitaufnahmen (Frontaufnahmen) mit möglichst hellem und neutralem Hintergrund gestattet. Bitte schreiben Sie auf die Rückseite des Bildes vor dem Aufkleben Ihre Matrikelnummer, damit wir es zuordnen können, sollte es sich vom Bogen lösen.

Nach oben

4.3 Kann ich mein Passbild auch in digitaler Form zusenden?

Nein, in der Einführungsphase leider nicht. Eine Upload-Möglichkeit ist aber im Rahmen einer aktualisierten Campusmanagement-Software vorgesehen, die in den nächsten Jahren eingeführt wird.

Nach oben

4.4 Was passiert mit meinem Bild?

Wir scannen Ihr Bild und speichern es temporär zusammen mit Ihren Studierendendaten bis zum Druck der Chipkarte. Danach wird das Foto vernichtet. Nach der Herstellung des Studierendenausweises durch ein beauftragtes Unternehmen werden dort sämtliche Daten sowie das digitalisierte Bild vernichtet.

Für die Ersatzausstellung eines Studierendenausweises würde daher erneut ein Passbild benötigt werden.

Nach oben

4.5 Ist meine Chipkarte sofort einsatzbereit?

Noch nicht. Sie müssen zuerst Ihre Chipkartennummer in SB@Home eintragen, um den Erhalt zu bestätigen, und danach Ihre Chipkarte an einer Validierungsstation mit einem Gültigkeitsdatum versehen – erst dann ist Ihre Chipkarte gültig und einsatzbereit.

Standorte der Validierungsstationen

Nach oben

4.6 Was mache ich mit meiner alten Karte (MUCK)?

In der Einführungsphase der neuen Chipkarte werden in den Mensen und Cafeterien des Studentenwerks beide Karten akzeptiert. In diesem Zeitraum wird es auch Umbuchungsaktionen für die Guthaben von der alten MUCK-Karte auf die neue Chipkarte geben, das Pfand von 5,00 EUR wird als zusätzlicher Betrag auf die Geldbörse der neuen Chipkarte gutgeschrieben. Über die Umbuchungsaktionen des Studentenwerks (Zeiten, Orte etc.) wird noch gesondert informiert.

Sollten Sie z.B. durch einen Auslandsaufenthalt zu den Umbuchungsterminen verhindert sein, wird das Studentenwerk eine Möglichkeit anbieten, Guthaben und Pfand der alten MUCK-Karte in Einzelfällen auch später noch auf die neue Chipkarte zu transferieren.

Zur Neuen Chipkarte mit unseren Sevicestellen

Informationen des Studentenwerks für Hochschulbedienstete

Informationen zu unserer alten Mensakarte/MUCK-Karte

 

Nach oben

4.7 Kann ich meine alte Karte noch verwenden?

Die Mensakassen werden zunächst für einen Parallelbetrieb umgerüstet, so dass Sie Ihr Guthaben langsam aufbrauchen können. Ansonsten werden alle Funktionen, die mit der alten Chipkarte genutzt werden konnten, sukzessive abgeschaltet oder ersetzt.

Nach oben

Kontakt

Universität Würzburg
Sanderring 2
97070 Würzburg

Tel.: +49 931 31-0
Fax: +49 931 31-82600

Suche Ansprechpartner

Sanderring Röntgenring Hubland Nord Hubland Süd Campus Medizin