piwik-script

Intern
    Würzburger Altertumswissenschaftliches Zentrum

    Der Kult des Soknopaios // Text und Klang eines altägyptischen Rituals in Raum und Bild

    Der Kult des Soknopaios // Text und Klang eines altägyptischen Rituals in Raum und Bild
    Datum: 28.01.2019, 18:15 Uhr
    Kategorie: Vorträge
    Ort: Residenzplatz 2 (Residenz), Toscanasaal (Südflügel)
    Vortragende*r: Prof. Dr. Martin Stadler (Universität Würzburg)

    Im Tempel des Soknopaios in Dimê wurde wie in jedem ägyptischen Tempel täglich ein Opferritual und ein Ritual durchgeführt, bei dem das Kultbild neu eingekleidet wurde. Dieses tägliche Ritual ist aus dem Soknopaios-Tempel in einer Reihe demotischer Handschriften des 1. und 2. Jahrhunderts. n. Chr. überliefert, wobei der Text in einer eigenartigen Weise, nämlich "unetymologisch" notiert wurde, um einerseits zusätzliche Bedeutungsebenen einzuschreiben, andererseits den Klang des Textes festzuhalten. Dem Klang wurde nämlich eine besondere kultische Wirksamkeit zugesprochen. Diese unetymologischen Schreibungen stellen aber - neben dem teils schlechten Erhaltungszustand der Papyri - enorme Herausforderungen für die Entzifferung dar, die nur durch Parallelen in anderen ägyptischen Schriften (Hieroglyphen und Hieratisch) und Ritualszenen, also bildliche Darstellungen des Kults in Verbindung mit Inschriften, auf den Wänden anderer ägyptischer Tempel überwunden werden können. Die Edition des Soknopaios-Rituals, an der der Vortragende arbeitet, kann also nur über einen intermedialen Zugang gelingen.

    Zurück

    Nach oben