piwik-script

Deutsch Intern
    Zentrum für Sprachen

    Latinum

    Vorbereitungskurse auf das "Kleine Latinum"

    Das Zentrum für Sprachen bietet Vorbereitungskurse in Latein an, die auf die Feststellungsprüfung zum Nachweis gesicherter Kenntnisse in Latein ("Kleines Latinum") hinführen. Die Ausbildung ist ein dreistufiges Kurssystem, das sich über 1,5 Semester erstreckt und aus folgenden Veranstaltungen zusammensetzt (je 4 SWS):

    Intensivkurs „Latein – Grundstufe“ (Vorlesungsfreie Zeit - jeweils im Herbst) - online-Anmeldung erforderlich

    +

    Semesterbegleitender Kurs „Latein – Mittelstufe“ (jeweils Wintersemester) - online-Anmeldung erforderlich

    Teilnahmevoraussetzung ist der erfolgreiche Besuch der Grundstufe.

    +

    Intensivkurs „Latein – Oberstufe“  (Vorlesungsfreie Zeit - jeweils im Frühjahr) - online-Anmeldung erforderlich

    Teilnahmevoraussetzung ist der erfolgreiche Besuch der Mittelstufe.

     

    Teilnahmevoraussetzungen an den Vorbereitungskursen gemäß Prüfungsordnung

    • Ordentliche Immatrikulation für einen Studiengang der Uni Würzburg;
    • online-Anmeldung zu den Kursen (siehe oben);
    • regelmäßige Teilnahme an den Veranstaltungen (wird überprüft);

    --> Ein Quereinstieg in die Mittel- oder Oberstufe ist nicht möglich.

     

     Ersatztermine für abgebrochenen Intensivkurs und ausgefallene Prüfung Frühjahr 2020

    Kurs Herr Lange: 10.08.2020 - 13.08.2020 und 17.08.2020 - 19.08.2020 von 09:00 bis 12:00 Uhr
    Kurs Frau Dr. Thanner: 10.08.2020 - 14.08.2020 von 10:00 bis 12:30 Uhr
    Kursanmeldung online über WueStudy

    Anrechenbarkeit von Latein-Vorbereitungskursen

    Das ZFS-Vorbereitungsangebot auf die Feststellungsprüfung in Latein („gesicherte Kenntnisse in Latein“) liegt als Modul vor und ist Bestandteil des SAQ-Pools bzw. des Fächerübergreifenden Bereichs für Lehramtsstudiengänge (FÜG).
    Das Modul beinhaltet die drei Vorbereitungskurse des ZFS + die Feststellungsprüfung (jährlich im Frühjahr). Das Modul umfasst insgesamt 10 ECTS und kann bei nachgewiesener regelmäßiger Kursbelegung und Bestehen der Feststellungsprüfung als Leistung verbucht werden.
    Die Regularien der Prüfungsordnung für die akademische Feststellungsprüfung zum Nachweis gesicherter Kenntnisse in Latein gelten uneingeschränkt.

     

     

     

     

     

    Die Feststellungsprüfung (= Kleines Latinum)

    Es gelten die Bestimmungen der Prüfungsordnung.

     

    1. Zulassungsvoraussetzungen

    • Gültige Immatrikulationsbescheinigung zur Vorlage bei der persönlichen Prüfungsanmeldung;
    • Nachweis über den erfolgreichen Besuch aller drei Vorbereitungskurse (Überprüfung der regelmäßigen Teilnahme!)
    • Erklärung darüber, dass die Feststellungsprüfung noch nicht endgültig nicht bestanden wurde (1 Wiederholungsversuch)

    2. Anforderungen der Prüfung

    Schriftliche Prüfung in zwei Teilen (Bearbeitungszeit 180 Minuten), davon

    1. Übersetzung eines lateinischen Originaltextes ins Deutsche (Umfang ca. 120 Wörter)
    2. Frageteil zu Sprache, Text und Kultur

    3. Note und Bescheinigung

    Der Frageteil wird mit dem Übersetzungs-Teil im Verhältnis 1:2 verrechnet. Die Prüfung gilt als bestanden, wenn insgesamt mindestens die Note "ausreichend" erzielt wird. Bei bestandener Prüfung erhält der Studierende eine Bescheinigung zur Vorlage beim Prüfungsamt. 

    4. Wiederholung der Prüfung

    Die Feststellungsprüfung kann einmal zum regulären Prüfungstermin wiederholt werden. Zulassungsvoraussetzung hierfür ist der abermalige Besuch aller drei vorbereitenden Veranstaltungen.

     

    Anmeldung zur Prüfung und Prüfungstermin (Herbst 2020 - Ersatztermin für ausgefallene Prüfung im Frühjahr 2020)

    Feststellungsprüfung Latein 2020:  21.8.2020 von 09.00 - 13.00 Uhr (Raum 0.001, Zent. HS- und Seminargebäude)

    Die Prüfung wird als Präsenzprüfung abgehalten. Über die genauen Prüfungsmodalitäten werden die Prüfungsteilnehmer rechtzeitig informiert. 

    Die Prüfungsordnung finden Sie hier.