piwik-script

Deutsch Intern
    Qualitätsmanagement

    Wandel von Lehre und Studium an deutschen Hochschulen - Erfahrungen und Sichtweisen der Lehrenden (LESSI)

    Hintergrund

    Auf Initiative des Projekts nexus der Hochschulrektorenkonferenz (HRK) und finanziert vom Bundesministerium für Bildung Forschung (BMBF) wurde das Internationale Zentrum für Hochschulforschung der Universität Kassel (INCHER-Kassel) mit der Durchführung der Studie "Wandel von Lehre und Studium an deutschen Hochschulen - Erfahrungen und Sichtweisen der Lehrenden" (LESSI) beauftragt.

    Die unter dem Schlagwort "Bologna-Reform" stattgefundenen fundamentalen Veränderungen in Studium und Lehre sind seit der Jahrtausendwende Gegenstand lebhafter Debatten. Dabei sind die Wahrnehmungen, Erfahrungen und Bewertungen der Situation durch die Lehrenden sehr unterschiedlich. Die LESSI-Studie ermöglicht eine wertvolle Zwischenbilanz aus Sicht der Lehrenden.

    Zentrale Fragestellungen

    • Wie bewerten die Lehrenden die Veränderungen in Lehre und Studium der letzten Jahre?
    • Welche Erfahrungen wurden bei der Einführung der Bachelor- und Masterstudiengänge gemacht?
    • Worauf sollte nach Ansicht der Lehrenden bei der Gestaltung von Lehre und Studium zukünftig Wert gelegt werden?
    • Wie lassen sich die Arbeitsbedingungen der Lehrenden charakterisieren und welche Karriereperspektiven werden gesehen?

    Durchführung

    Zwischen Herbst 2011 und Frühjahr 2012 wurden an den bundesweit teilnehmenden Hochschulen, auch an der Universität Würzburg, alle dort im Wintersemester 2011/12 beschäftigten Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler zur Teilnahme an der Befragung eingeladen.

    Ergebnisse

    Bundesweit beteiligten sich über 8.200 Lehrende an 35 Universitäten und 48 Fachhochschulen an der LESSI-Befragung. An der Universität Würzburg, die als einzige bayerische Universität an der Studie teilnahm, folgten insgesamt 190 Lehrende der verschiedensten Fachdisziplinen der Einladung.

    INCHER hat einen umfassenden Projektbericht zu den bundesweiten Ergebnisse angefertigt. Eine Zusammenfassung und Veröffentlichung zentraler Befragungsergebnisse erfolgte durch die HRK. Nachfolgend stehen diese Dokumente zum Download bereit.

    Für Universitätsangehörige sind auch die hochschulspezifischen Ergebnisse verfügbar. Der Ergebnisbericht fasst ausgewählte Würzburger Ergebnisse zusammen und stellt sie dabei auch den Gesamtergebnissen gegenüber.