piwik-script

Deutsch Intern
    Professional School of Education

    Kooperationspartner

    Für Praktika im Ausland arbeitet die PSE mit unterschiedlichen Kooperationspartnern und Kooperationsschulen zusammen: 

    • Simon Langton Grammar School in Canterbury (Großbritannien)
    • Deutsche Schule Stiehle in Cuenca (Ecuador)
    • Saint-Laurent in Blain (Frankreich)
    • Fachgymnasium in Debrecen (Ungarn)
    • Leonardo-Da-Vinci-Schule in Mailand (Italien)
    • Deutsche Schule Avellino (Italien)
    • Christliche Deutsche Schule Chiang Mai (Thailand)
    • Judith Kerr Primary School (Großbritannien)

    Seit 1952 bietet die Kultusministerkonferenz in Form des pädagogischen Austauschdienstes (PAD) Studierenden die Möglichkeit, als Fremdsprachenassistenzkräften (FSA) an einer ausländischen Bildungseinrichtung im Fremdsprachenunterricht mitzuwirken und somit einerseits einen Einblick in das dortige Bildungswesen und Unterrichtsmethoden zu erhalten, andererseits aber auch die eigenen sprachlichen und kulturellen Kenntnisse auszubauen.

    Das Programm richtet sich insbesondere an angehende Lehrkräfte, sowohl mit einer Fremdsprache als Studienfach, als auch ohne. Je nach Einsatzort, der sich sowohl innerhalb Europas als auch in Nordamerika und Ozeanien befinden kann, liegt die Aufenthaltsdauer zwischen sechs und elf Monaten. Die eingesetzten Fremdsprachassistent*innen unterrichten in der Regel 12 Unterrichtsstunden pro Woche, für die eine Aufwandsentschädigung vom Gastland gezahlt wird.

    Die aktuelle Campusbotschafterin für das Programm und somit Ansprechpartnerin für interessierte Studierende ist Katrin Harig

    Weiter Informationen bietet Ihnen auch die  Seite des PAD.

     

    SCHULWÄRTS! vermittelt Lehramtsstudierenden und angehenden Lehrkräften ein zwei- bis viermonatiges Praktikum an einer vom Goethe-Institut betreuten Schulen im Ausland. Für die Praktikumszeit erhalten sie ein Stipendium, das aus einer Reisekostenpauschale und monatlichen Stipendienraten besteht. Bewerben können sich Lehramtsstudierende aller Fächerkombinationen und Schulformen, ebenso wie (angehende) Lehrkräfte vor und nach dem Referendariat sowie im Schuldienst. Mit einem SCHULWÄRTS!-Praktikum bekommen sie die Möglichkeit, internationale Lehrerfahrung zu sammeln und ihre interkulturellen Kompetenzen zu stärken.

    Vor, während und nach dem Praktikum werden die SCHULWÄRTS!-Stipendiat*innen durch eine Kombination aus Präsenzseminaren und digitalen Angeboten begleitet. Persönlich betreut werden sie durch das SCHULWÄRTS!-Team in der Zentrale des Goethe-Instituts, eine*n Ansprechpartner*in am Goethe-Institut im Zielland und durch eine betreuende Lehrkraft an der Schule.

    Die nächste Bewerbungsrunde läuft vom 21.09. bis 08.11.2020.

    Mehr Informationen und Erfahrungsberichte finden Sie auf den Seiten des Goethe-Instituts.

    Das Goethe-Institut vermittelt im Auftrag des Auswärtigen Amtes Sprachassisten*innen zur Unterstützung der Deutschlehrer*innen in Russland, Kasachstan, Kirgistan, der Ukraine und Ländern in Zentralasien. Sie unterstützen den Unterricht der deutschen Sprache, Landeskunde und Kultur. Neben Einsatzfreude und Erfahrung im Unterricht Deutsch als Fremdsprache sowie muttersprachlicher Beherrschung der deutschen Sprache sind ein Studium in Slavistik, Germanistik/DaF, Geschichte, Politologie o.Ä. Voraussetzung.

    Weitere Informationen entnehmen Sie bitte der Seite des Goethe-Instituts:

    https://www.goethe.de/de/spr/eng/dmi/sas.html