piwik-script

Deutsch Intern

    Industrie – Ressourcen, Standorte und Prozesse

    Die Automobilindustrie Russlands – ihr Beitrag zur ökonomischen Entwicklung
    Date: 11/11/2019, 8:00 PM - 10:00 PM
    Category: Vortrag
    Location: Sanderring 2 (Neue Universität), Hörsaal 166
    Organizer: Geographische Gesellschaft Würzburg e.V.
    Speaker: Herr Prof. Dr. Dr. hc. Ulli Arnold (em. Professor für Betriebswirtschaftslehre an der Univ. Stuttgart)

    Am Montag, 11.11.2019 um 20:00 Uhr findet im Hörsaal 166 der Neuen Universität im Rahmen der Vortragsreihe „Industrie – Ressourcen, Standorte und Prozesse" der Geographischen Gesellschaft Würzburg e.V. ein Vortrag von Herr Prof. Dr. Dr. hc. Ulli Arnold (em. Professor für Betriebswirtschaftslehre an der Univ. Stuttgart) zum Thema "Die Automobilindustrie Russlands – ihr Beitrag zur ökonomischen Entwicklung" statt.

    Rußland ist nicht nur zweitwichtigstes Erdölland mit 13% der Weltförderung, sondern auch Autoland. Seit dem Ende der Sowjetunion wächst die Freude am Fahren ungebrochen. Den Bestand von ca. 60 Mio. Kraftfahrzeugen (= 345 pro 1000 Einwohner) ergänzen 1,6 Mio. Pkw- Neuzulassungen p.a. Die heimischen Kfz- Bauer können  die Nachfrage nur teilweise befriedigen. Neben Einfuhren insbes. aus der EU produzieren russische Unternehmen aus importierten Bausätzen (CKD) Pkws. Das Beispiel der Firma Avtotor in Kaliningrad (Königsberg) und anderer Unternehmen zeigt die Potentiale und Probleme eines Marktes, den konjunkturelle Auf und Ab-Bewegungen , aber auch technologische und Lieferlücken prägen. Der Referent hat langjährige Forschungs- und Beratungserfahrung um Bereich Supply Management und der Organisation von Wertschöpfungsketten. Von der staatlichen Technischen Universität Saratov erhielt Prof. Arnold die Ehrendoktorwürde

    Eintritt

    Studierende 2 Euro, Erwachsene 3 Euro, Mitglieder frei.

    Back