piwik-script

Deutsch Intern

    Zu Gast bei der Regierung von Unterfranken

    12/16/2014

    Es ist mittlerweile Tradition: Ausländische Studierende, die am English Language Program der Universität Würzburg teilnehmen, besuchen den Regierungspräsidenten. Auch in diesem Jahr waren sie in Paul Beinhofers Dienstzimmer eingeladen.

    Gaststudierende beim Empfang durch Regierungspräsident Dr. Paul Beinhofer mit Dr. Peter A. Süß und Dr. Andreas Flurschütz da Cruz. (Foto: Regierung von Unterfranken)
    Gaststudierende beim Empfang durch Regierungspräsident Dr. Paul Beinhofer (1. v. l.) mit Dr. Peter A. Süß (1. v. r.) und Dr. Andreas Flurschütz da Cruz (2. v. r.). (Foto: Regierung von Unterfranken)

    Studierende, die aus dem Ausland an die Uni Würzburg gekommen sind, und mehr über Geschichte, Kultur, Geographie, Politik und Verwaltung ihres Gastlandes erfahren wollen, haben dazu im English Language Program der Universität Würzburg Gelegenheit. Über ein Semester hinweg bekommen sie dort alle notwendigen Informationen. Programmdirektor ist Dr. Peter A. Süß, koordiniert wird es von Dr. Andreas Flurschütz da Cruz. Jetzt hatte die Gruppe die Gelegenheit, die Regierung von Unterfranken am Würzburger Peterplatz zu besuchen.

    Regierungspräsident Dr. Paul Beinhofer hieß die Besuchergruppe herzlich in seinem Dienstzimmer willkommen und gab den Besuchern einen kurzen Einblick in die Geschichte und die aktuelle Lage Unterfrankens. Dabei hob er die Bedeutung ausländischer Studierender und des internationalen Austauschs für den Wissenschaftsstandort Würzburg hervor.

    Den Aufbau, die Organisation und die Aufgaben einer Bezirksregierung stellte den Studenten im Anschluss der Pressesprecher der Regierung von Unterfranken, Johannes Hardenacke, vor. Es folgte eine Führung durch das unter Denkmalschutz stehende Regierungsgebäude. In weiteren Kurzreferaten zu den Themen Katastrophenschutz und Qualitätsprüfung für Weine erhielt die Besuchergruppe die Möglichkeit, mehr über einzelne Aufgabenbereiche der Regierung als staatliches Kompetenzzentrum für die Region zu erfahren. Die Studenten zeigten sich von der Aufgabenvielfalt der unterfränkischen Bündelungsbehörde beeindruckt und nahmen das Angebot, diese näher kennenzulernen, dankend an.

    Mehr Informationen zum Lehrprogramm

    Back