piwik-script

Deutsch Intern

    Weltraumschrott und mehr

    04/14/2015

    Auch im Sommersemester 2015 kann das Informatik-Kolloquium mit international anerkannten Vortragenden aufwarten. Die Vorträge sind öffentlich und kostenfrei und finden statt im Informatikgebäude der Universität am Hubland.

    Der Orbit der Erde ist vermüllt. Heiner Klinkrad vom ESA Space Debris Office untersucht dieses Problem und sucht nach Lösungen. (Grafik der ESA)

    Den Auftakt macht am 27. April Heiner Klinkrad. Er ist ein Experte auf dem Gebiet des Weltraummülls. "Die Zunahme des Weltraummülls kann langfristig dazu führen, dass bestimmte Orbits für die Raumfahrt sonst nicht mehr genutzt werden können", sagt Klinkrad.

    Klinkrad leitet bei der Europäischen Weltraumorganisation das "ESA Space Debris Office". Hier werden Konzepte erdacht und geprüft, wie Weltraummüll in Zukunft vermindert und bestehender Müll eventuell geborgen werden kann.

    Alle Themen und Termine im Überblick:

    27.4.2015 Prof. Dr. Heiner Klinkrad, ESA Darmstadt
    Titel: Space Debris - Populationsmodelle und Risikoabschätzung

    30.4.2014 SONDERKOLLOQUIUM 10:15 Uhr im Raum SE III
    Prof. Dr. Steve Chaplick, TU Berlin
    Titel: Canonical Orders of Plenar graphs and Their Applications

    22.6.2015 Prof. Steffen Staab, Universität Koblenz-Landau
    Titel: Modeling the Meaning of Information

    29.6.2015 Dr. Fabio Remondino, Bruno Kessler Foundation, Italien
    Titel: From observations to 3D information and contents
    (der Vortrag findet teilweise auf Deutsch und teilweise auf Englisch statt)

    6.7.2015 Prof. Dr. Rajasekhar Inkulu, IIT Guwahati, Indien
    Titel: Finding an Approximate Shortest Path amid Weighted Regions

    Weitere Informationen zu den Sprechern und Vorträgen gibt es auf der Webseite der Informatik: go.uni-wuerzburg.de/informatikkolloquium

    Back