piwik-script

Deutsch Intern

    Wein in Theorie und Praxis

    09/19/2017

    Rebsorten, Terroir und Winzer: Einen Einblick in die Welt der Weine mit ihrer geographischen und biologischen Diversität gibt es am Montag, 25. September, in einem öffentlichen Vortrag an der Uni Würzburg.

    Rote Trauben in einem Weinberg bei Würzburg. (Foto: Carolin Kleider)
    Rote Trauben in einem Weinberg bei Würzburg. (Foto: Carolin Kleider)

    Vom 25. bis 27. September 2017 findet an der Universität Würzburg der 46. Deutsche Lebensmittelchemikertag statt. Zu dieser Tagung gehört auch ein öffentlicher Abendvortrag, dessen Thema sehr gut zur fränkischen Weinregion passt: „Wein – Ausdruck geographischer und biologischer Diversität“.

    Referent ist Professor Ulrich Fischer vom Dienstleistungszentrum Ländlicher Raum Rheinpfalz in Neustadt/Weinstraße. Er spricht am Montag, 25. September, um 19 Uhr in der Neubaukirche, Domerschulstraße 16. Der Eintritt ist frei, eine Anmeldung nicht nötig.

    Nach der Theorie können die Besucher das Thema Wein auch in der „Praxis“ erleben: Der fränkische Weinbauverband und die Bayerische Landesanstalt für Weinbau und Gartenbau Veitshöchheim schenken verschiedene Weine aus.

    Veranstalter und Organisation

    Der Vortragsabend wird, ebenso wie die Tagung, von der Lebensmittelchemischen Gesellschaft ausgerichtet, einer Fachgruppe der Gesellschaft Deutscher Chemiker. Die Organisation liegt in den Händen des Lehrstuhls für Lebensmittelchemie der Universität Würzburg und der Dienststelle Würzburg des Bayerischen Landesamtes für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit.

    Website des 46. Deutschen Lebensmittelchemikertags

    Back