piwik-script

Deutsch Intern

    Was tun bei starkem Übergewicht?

    03/19/2019

    Zu einer „Abendsprechstunde“ zum Thema Adipositas lädt das Uniklinikum gemeinsam mit der Main-Post-Akademie am 8. April 2019 ein. Experten informieren über Gesundheitsgefahren und Therapiemöglichkeiten bei starkem Übergewicht.

    Florian Seyfried, Ann-Kathrin Koschker, Bodo Warrings und Christina Haas (von links) halten die Abendsprechstunde zu Adipositas am 8. April.
    Florian Seyfried, Ann-Kathrin Koschker, Bodo Warrings und Christina Haas (von links) halten die Abendsprechstunde zu Adipositas am 8. April. (Image: Uniklinikum Würzburg)

    Laut dem Robert Koch-Institut sind etwa zwei Drittel der Männer und rund die Hälfte der Frauen in Deutschland übergewichtig. Ein Viertel der Erwachsenen ist stark übergewichtig, also adipös. Neben Einschränkungen in der Lebensqualität haben adipöse Menschen ein deutlich erhöhtes Risiko, an Diabetes mellitus Typ II, Bluthochdruck, Herz-Kreislauferkrankungen, Schlaganfällen, Gelenkleiden sowie bestimmten Krebsarten zu erkranken. Hinzu kommen Atembeschwerden bei Belastung, Sodbrennen und verschiedene andere Sekundärerscheinungen.

    Mehr als genug Gründe für das Uniklinikum Würzburg (UKW), dieses Krankheitsbild am Montag, 8. April 2019, in einer „Abendsprechstunde“ aufzugreifen – einer kostenlosen Veranstaltungsserie, die vom UKW gemeinsam mit der Main-Post-Akademie organisiert wird. Sie dauert von 18:00 bis 19:30 Uhr und findet im Hörsaal 1 der Zahnklinik am Pleicherwall in Würzburg statt.

    Adipositas - kein auswegloses Schicksal

    Bei der aktuellen Ausgabe unter dem Titel „Adipositas - kein auswegloses Schicksal“ informiert ein interdisziplinäres Expertenteam die Teilnehmer und Teilnehmerinnen: Der Chirurg Privatdozent Dr. Florian Seyfried, die Endokrinologin Dr. Ann-Kathrin Koschker, der Psychiater Dr. Bodo Warrings und die Ökotrophologin Christina Haas.

    Sie beantworten Fragen wie: Ab wann ist Übergewicht eine Krankheit? Warum ist es so schwierig, nachhaltig Gewicht abzunehmen? Was tun, wenn eine konservative Therapie nicht funktioniert? Wann könnte eine Operation helfen, wie sieht eine solche Operation aus und wie wirkt sie? Was sind die postoperativen Herausforderungen?

    Anmeldung erforderlich

    Für die Teilnahme wichtig ist eine Anmeldung unter www.akademie.mainpost.de oder telefonisch unter T: (0931) 6001 6009. Eine besondere Chance: Zusammen mit der Anmeldung können Fragen eingereicht werden, die die Referentinnen und Referenten dann bei der Veranstaltung beantworten.

    Back