piwik-script

Deutsch Intern

    Vulkane, explosive Ventile der Erde

    03/19/2019

    Vulkane stehen beim nächsten Schülerforschertag im Mineralogischen Museum der Universität Würzburg im Mittelpunkt. Am 24. März 2019 kann dazu geforscht und experimentiert werden.

    Nächtlicher Blick vom Gipfel des Vulkans Stromboli in ein aktives Gebiet.
    Nächtlicher Blick vom Gipfel des Vulkans Stromboli in ein aktives Gebiet. (Image: Von kuhnmi - Stromboli on Fire, CC BY 2.0, Link)

    Der Ausbruch eines Vulkans ist faszinierend und gefährlich zugleich. Jedes Jahr brechen etwa 50 bis 60 Vulkane weltweit aus, manche sind sogar dauerhaft aktiv. Gefährlich wird es vor allem dann, wenn Vulkane, die längere Zeit geruht haben, plötzlich wieder ausbrechen. Trotz dieser Gefahr leben häufig Menschen in der Nähe dieser Feuer speienden Berge. Sie nutzen den fruchtbaren Boden in der Umgebung und die Rohstoffe, die der Vulkan liefert.

    Am Schülerforschertag im Mineralogischen Museum der Universität Würzburg werden sich die Besucher am Sonntag, 24. März 2019, mit der Entstehung von Vulkanen, den verschiedenen Ausbruchsformen, den Gefahren für den Menschen und den Vulkanrohstoffen beschäftigen. An verschiedenen Stationen können sie forschen und experimentieren. Die Führungen zu den Stationen beginnen um 14.00 und 15.30 Uhr. Die Führungsgebühr beträgt zwei Euro.

    Kontakt

    Mineralogisches Museum der Universität Würzburg, Am Hubland Süd, T.: +49 931 31-85407

    Webseite des Mineralogischen Museums

    Back