piwik-script

Deutsch Intern

    Sieg beim Stadtradeln

    07/31/2018

    Im Mai fand in Würzburg drei Wochen lang das Stadtradeln statt. Ein Team der Universität Würzburg ist zusammen über 10.000 Kilometer gefahren.

    Siegerteam beim Stadtradeln
    Das Team der Universität Würzburg, unter Teamkapitän Thorsten Becker (Mitte), wurde beim Stadtradeln von Kommunalreferent Wolfgang Kleiner (2. v. l.) und Bürgermeister Adolf Bauer (r.) als mitgliedsstärkstes Team ausgezeichnet. (Foto: Jakob Frommer, Stadt Würzburg)

    Ziel der Aktion "Stadtradeln" vom 5. bis 25. Mai 2018 war es eigentlich, ein Bewusstsein für den Klimaschutz zu schaffen. Es gibt allerdings viele weitere gute Gründe für das Radfahren: Dass es der Gesundheit nützt, ist einer davon.

    Die Universität stellte dies in den Mittelpunkt und trat mit einem "Team für Studierende, Beschäftige, Ehemalige sowie Freundinnen und Freunde der Julius-Maximilians-Universität Würzburg" an, wie es in der Teambeschreibung heißt. Dem Teilnahmeaufruf von Teamkapitän Thorsten Becker folgten 67 Teilnehmerinnen und Teilnehmer. Am Ende hatten 50 davon die im Verlauf der drei Wochen gesammelten Kilometer eingetragen.

    Einzelwert über 1.000 Kilometer

    Die stolze Bilanz: 10.516 geradelte Kilometer, mit einer großen Spannweite bei den Teilnehmern. Immerhin 30 Teilnehmende verbuchten in der Zeit über 100 persönliche Gesamtkilometer, der Spitzenreiter über 1.000.

    Völlig verdient konnte daher am Ende der Aktion der Preis für das mitgliederstärkste Team in Empfang genommen werden – zusammen mit einem Gutschein für eine Führung durch den Staatlichen Hofkeller. Eine gute Gelegenheit für das Team, das sich aus allen Ecken der Universität speiste, sich einmal zusammenzufinden.

    Neuauflage 2019

    Und nächstes Jahr? Da wird die Universität wieder dabei sein. Am Samstag, 4. Mai 2019, geht es los. Und das Ziel ist jetzt schon klar: Mehr Teilnehmerinnen und Teilnehmer sollen mehr Kilometer sammeln!

    By Thorsten Becker

    Back