piwik-script

Deutsch Intern

    Pädagogik für Menschen mit Körperbehinderung

    04/14/2015

    Ein Standardwerk der Körperbehindertenpädagogik liegt seit Kurzem in der fünften Auflage vor. Einer der Autoren des Lehrbuchs ist Dr. Volker Daut von der Universität Würzburg.

    Körperbehindertenpädagogik: Das Lehrbuch mit diesem Namen gilt von Anfang an als Standardkompendium für das entsprechende Studienfach. Mittlerweile ist es in der fünften, komplett überarbeiteten Auflage erschienen. Geschrieben wurde das Buch von Harry Bergeest, Jens Boenisch und Volker Daut; letzterer ist Wissenschaftler am Lehrstuhl für Sonderpädagogik II – Körperbehindertenpädagogik der Universität Würzburg.

    Die Körperbehindertenpädagogik ist eine Pädagogik für Menschen, deren körperliche und motorische Entwicklung beeinträchtigt ist. Damit ist sie Teil der Rehabilitation von Menschen mit körperlichen Schädigungen oder chronischen Erkrankungen, die entweder von Geburt an vorhanden oder erst später eingetreten sind.

    Die Körperbehindertenpädagogik bietet spezifische Unterstützung beim Erwerb von Kulturtechniken, der Entwicklung eigenständiger Kreativität und sozialer Orientierung. Im Sinne der Inklusionsbestrebungen soll sie betroffene Menschen befähigen, ihren eigenen, sinnerfüllten Weg in der Gesellschaft zu finden.

    Das Buch liefert einen Überblick über den Gesamtkomplex der Körperbehindertenpädagogik. Es geht darin um betroffene Personengruppen, Entwicklungsbedingungen, pädagogische Interventionen, Inklusion, Elternkontakt, Professionalisierung der Pädagogen und um theoretische Grundpositionen auf der Basis eines konstruktivistisch fundierten Erziehungsbegriffs.

    Harry Bergeest, Jens Boenisch, Volker Daut: „Körperbehindertenpädagogik. Grundlagen – Förderung – Inklusion“, Verlag Klinkhardt UTB, Bad Heilbrunn, 5. Auflage 2015, 400 Seiten, 21,99 Euro, ISBN 978-3-8252-4357-9

    Kontakt

    Dr. Volker Daut, Institut für Sonderpädagogik, Universität Würzburg, T (0931) 31-84836, volker.daut@uni-wuerzburg.de

    Back