piwik-script

Deutsch Intern

    Dank und Auszeichnungen zum Studienende

    06/26/2018

    287 Absolventen haben im Wintersemester 2017/18 ihr Studium an der Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät erfolgreich abgeschlossen. Viele von ihnen durften sich über Auszeichnungen für herausragenden Prüfungsleistungen freuen.

    Die Bachelor-Absolventinnen und -Absolventen der Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät. (Foto: Manuel Reger)
    Die Bachelor-Absolventinnen und -Absolventen der Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät. (Foto: Manuel Reger)

    Fünf Studiengänge, zwei verschiedene Abschlüsse: Auf sie verteilen sich die Absolventen der Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät der Julius-Maximilians-Universität Würzburg (JMU) im Wintersemester 2017/18. Bei der Examensfeier am 15. Juni in der Neubaukirche nahmen knapp 100 von ihnen aus den Händen des Dekans Professor Richard Pibernik ihre Urkunden entgegen.

    Auszeichnung der Prüfungsbesten

    Auszeichnungen für ihr überdurchschnittliches Abschneiden erhielten insgesamt 21 Absolventen. Prüfungsbeste unter den Bachelor-Absolventen wurde Alexandra Daub, bei den Master-Absolventen erzielten Jonas Ertel, Christin Heß, Julia Roth und Martin Saal jeweils die identisch beste Abschlussnote.

    Die Ehrung übernahm Professor Peter Bofinger in seiner Funktion als Vorstandsmitglied der Georg-von-Schanz-Gesellschaft, des Fördervereins der Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät der Universität Würzburg.

    Keine Angst vor der Digitalisierung

    Die Abschlussansprache der Studierenden teilten sich in diesem Jahr zwei der jetzt fertigen Studierenden: Maximilian Hubmann und Tobias Rau, beides Absolventen des Masterstudiengangs Business Management. Für ihre Zeit an der JMU hatten sie nur lobende Worte:

    „An der Uni Würzburg hatten wir alle Möglichkeiten und Freiheiten, uns in den Gebieten fortzubilden, die den persönlichen Interessen am besten entsprechen“, sagte Maximilian Hubmann. So habe er im Bachelorstudium das breite Lehrangebot genutzt und sich anschließende für das Masterstudium der Betriebswirtschaftslehre mit der Fachrichtung Finance Accounting and Taxation entschieden. Darüber hinaus habe es ihm die JMU ermöglicht, „ganz unkompliziert ein Semester im Ausland zu studieren, Fremdsprachen zu vertiefen und Freundschaften zu schließen“.

    Einen Blick in die Zukunft warf Tobias Rau. Die werde mit Sicherheit von einer zunehmenden Digitalisierung geprägt. Sorgen müssten sich die Absolventinnen und Absolventen der Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät deshalb allerdings nicht machen: „Uns als an der Uni Würzburg ausgebildete Absolventen, die mit kühlem Kopf über einzelne Fachbereiche hinweg komplexe Fragestellungen lösen können, wird so schnell kein Computer ersetzen. Dank unseres Studiums haben wir das nötige Rüstzeug hierzu“, sagte Rau. Deshalb sind Hubmann und Rau sich sicher: „Für uns wird es immer einen Platz geben, sei es in der Wirtschaft oder in der Wissenschaft.“

    Lob aus der Praxis

    „Seien Sie stolz auf sich“, sagte auch Sven Oberle, einst selbst Student an der Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät. Oberle arbeitet heute als Wirtschaftsprüfer und warf bei der Examensfeier einen Blick auf die berufliche Zukunft der Absolventinnen und Absolventen. Nicht ohne einen wichtigen Ratschlag zu geben: „Langfristig muss die Waage zwischen Beruf und Familie ausgeglichen sein.“

    Additional images

    By Simone Fuchs

    Back