piwik-script

Deutsch Intern

    Bernhard Fraling verstorben

    05/28/2013

    Bernhard Fraling hatte bis 1996 den Lehrstuhl für Moraltheologie der Universität Würzburg inne. Am 21. Mai ist der emeritierte Professor im Alter von 84 Jahren in Münster verstorben.

    Bernhard Fraling wurde 1929 in Nordwalde (Münsterland) geboren, studierte Philosophie und Theologie in Freiburg, Münster und Innsbruck und wurde 1957 in Münster zum Priester geweiht. 1962 promovierte er bei Karl Rahner in Innsbruck zum Dr. theol. Mit einer Arbeit über Mystik und Geschichte schloss er 1968 seine Habilitation in München ab. Im gleichen Jahr erfolgte seine Ernennung zum Regens am Bischöflichen Priesterseminar in Münster.

    Stationen in Paderborn und Würzburg

    1971 wurde er durch den Erzbischof von Paderborn zum Professor für Moraltheologie und Ethik an der Katholisch-Theologischen Fakultät in Paderborn ernannt. 1980 wurde er an die Katholisch-Theologische Fakultät der Würzburger Julius-Maximilians-Universität berufen, wo er bis zu seiner Emeritierung im Jahr 1996 den Lehrstuhl für Moraltheologie innehatte. Von 1991 bis 1993 war er Dekan der Katholisch-Theologischen Fakultät.

    Bernhard Fraling veröffentlichte zahlreiche wissenschaftliche Studien, insbesondere auf dem Gebiet der Theologie der Spiritualität. Er war an der Erstellung des Erwachsenenkatechismus der Deutschen Bischöfe beteiligt und wurde Berater der Glaubenskommission der Deutschen Bischofskonferenz. Auch in einer der „Kommission Weltkirche“ der Bischofskonferenz zugeordneten interdisziplinären Arbeitsgruppe war er federführend tätig. Für die dritte Ausgabe des „Lexikon für Theologie und Kirche“ fungierte er als Fachberater für Spiritualität, Aszetik und Mystik.

    Seelsorger und Diözesanrichter

    Nach seiner Emeritierung arbeitete Bernhard Fraling als Krankenhausseelsorger und war seit 1999 als Diözesanrichter am Bischöflichen Offizialat in Münster tätig. Bis zuletzt war er ein geschätzter Seelsorger in der Pfarrei St. Lamberti in Münster.

    Die Katholisch-Theologische Fakultät ist Professor Fraling für sein Engagement als theologischer Lehrer, der vielen Menschen Zugänge zu moraltheologischen und ethischen Fragestellungen erschlossen hat, und für seinen persönlichen Einsatz als Seelsorger zu großem Dank verpflichtet. Sie wird sein Andenken in Ehren halten.

     

    Back