piwik-script

Deutsch Intern

    Arroganz als Prinzip

    06/24/2014

    Männer kommunizieren anders als Frauen. Zu diesem Thema bieten die Mentoring-Programme der Universität Würzburg am Donnerstag, 3. Juli, die interaktive Veranstaltung „Das Arroganz-Prinzip“ an. Eingeladen sind alle Studierenden und Beschäftigten.

    Die wenigsten Menschen denken bewusst über ihren Kommunikationsstil nach. Zwischen Männern und Frauen fallen dabei aber deutliche Unterschiede auf: „Es ist einfach Teil des normalen Verhaltensrepertoires von Männern, Rivalität oder Territorialansprüche auszufechten, bei Meetings anderen ins Wort zu fallen oder ihre eigene Leistung im XXL-Format zu präsentieren“, sagt Peter Modler, der sich berufsmäßig mit diesem Thema befasst.

    Welche Mechanismen liegen den unterschiedlichen Sprachen von Frauen und Männern zu Grunde? Wie lassen sich diese Mechanismen in der Arbeitswelt zu beiderseitigem Nutzen fruchtbar machen?

    Interaktiv die Arroganz erkunden

    Mit diesen Themen befasst sich die interaktive Veranstaltung „Das Arroganz-Prinzip“, die Peter Modler in englischer Sprache an der Universität Würzburg durchführt. Die Mentoring-Programme der Universität laden dazu alle Studierenden und Beschäftigten ein.

    Die Veranstaltung findet am Donnerstag, 3. Juli, um 16:30 Uhr im großen Hörsaal des Rudolf-Virchow-Zentrums (Gebäude D15) in der Josef-Schneider-Straße 2 statt. Interessierte sollen sich dafür anmelden unter http://tinyurl.com/mh76uxw

    Infos über den Referenten

    Referent Peter Modler ist Chef der gleichnamigen Unternehmensberatung (Freiburg/Amoltern), Autor des Buches „Das Arroganz-Prinzip“ und Manager-Coach eines Arroganz-Trainings für weibliche Führungskräfte.

    Mentoring-Programme

    An der Universität Würzburg gibt es mehrere Mentoring-Programme. Ihr Ziel ist es, Nachwuchswissenschaftlerinnen in den Natur- und Humanwissenschaften sowie in der Medizin zu fördern. Die Programme setzen dabei auf die individuelle Begleitung und Unterstützung des weiblichen Nachwuchses durch erfahrene Führungskräfte.

    Zur Homepage der Mentoring-Programme

    Kontakt

    Dr. Gabriele Blum-Oehler, Mentoring in den Lebenswissenschaften
    T (0931) 31-81474, gabriele.blum@uni-wuerzburg.de

    Sibylle Brückner, Mentoring in der Medizin
    T (0931) 201-53850, sibylle.brueckner@klinik.uni-wuerzburg.de

    Dr. Ljubica Lozo, Mentoring in den Natur- und Humanwissenschaften
    T (0931) 31-85855, ljubica.lozo@uni-wuerzburg.de

    Back