piwik-script

Deutsch Intern

    Akkordeons für einen guten Zweck

    03/26/2019

    Musik von der Spätrenaissance bis heute präsentieren zwei Akkordeon-Orchester und die Sopranistin Anja Tschamler am 29. März 2019 in der Kirche St. Burkard in Würzburg. Der Erlös kommt der Stammzelltherapie am Uniklinikum zu Gute.

    Das Akkordeon-Orchester „G. Rossini“ aus Belluno/Italien.
    Das Akkordeon-Orchester „G. Rossini“ aus Belluno/Italien. (Image: Fisorchestra G. Rossini)

    Das Akkordeon, im Orchester gespielt, ist ein hervorragendes Instrument für die Interpretation klassischer Werke und folkloristischer Musik, genauso wie von Stücken der modernen Unterhaltungs- und Filmmusik. Dies wird bei einem Benefizkonzert am Freitag, 29. März 2019, deutlich werden.

    Auftreten werden dort das Akkordeon-Orchester Marktheidenfeld unter der Leitung von Alma Flammersberger, das italienische Akkordeon-Orchester „G. Rossini“, dirigiert von Ernesto Bellus, sowie das aus einigen langjährigen Mitgliedern des Akkordeon-Orchesters Marktheidenfeld bestehende Ensemble Akkordeonissimo, das beim Deutschen Ensemblewettbewerb im Mai 2017 in Düsseldorf den ersten Platz belegt hatte.

    Bereichert wird der Konzertabend durch die in Würzburg wirkende Sopranistin Anja Tschamler.

    Von Bach bis Filmmusik

    Auf dem Programm stehen Werke unter anderem von Johann Sebastian Bach, Edvard Grieg und Kevin Dietrich (Jahrgang 1992). Der ehemalige Student der Musikhochschule Würzburg gilt als bundesweit bekannter Akkordeon-Virtuose.

    Außerdem wird mit einem Werk von Carlos Gardel der Tango gewürdigt, während „Gabriellas Song“ aus dem Kinoerfolg „Wie im Himmel“ sowie die Tondichtung „Die Abenteuer des Tom Sawyer & Huckleberry Finn“ einen Bogen zur Filmmusik schlagen.

    Der Eintritt ist frei, Spenden sind erwünscht. Der Erlös der Veranstaltung kommt vollständig der Stammzelltherapieeinheit der Medizinischen Klinik und Poliklinik II des Uniklinikums Würzburg zugute.

    Beginn ist um 19:00 Uhr.

    Additional images

    Back