piwik-script

Deutsch Intern

    8. Würzburger Forum Arbeitsrecht

    06/25/2013

    Das Thema „Fremdfirmeneinsatz im Unternehmen“ steht im Mittelpunkt des 8. Würzburger Forums Arbeitsrecht. Die Veranstaltung wendet sich an Arbeitsrechtler aus Wissenschaft und Praxis. Gastredner ist der Münchner Arbeitsrechtler Professor Martin Franzen.

    Der Einsatz externer Arbeitnehmer im Unternehmen steht zunehmend im Fokus arbeitsrechtlicher Diskussion. Für die Wirtschaft sind die Beibehaltung der Flexibilität durch Zeitarbeit sowie die Spezialisierung durch Werk- und Dienstverträge unabdingbar. Sie warnt deshalb vor stärkerer Regulierung. Die Arbeitnehmerseite sieht eine Gefährdung der Stammbelegschaften sowie der Fremdfirmenarbeitnehmer. Darum fordert sie die Einschränkung der oben genannten Instrumente. Die sich wandelnden rechtlichen und wirtschaftlichen Rahmenbedingungen werfen so immer neue Fragen auf.

    Beim 8. Würzburger Forum Arbeitsrecht wird Martin Franzen, Inhaber des Lehrstuhls für Arbeitsrecht und Bürgerliches Recht an der Ludwig-Maximilians-Universität München, unter anderem auf die verschiedenen Formen des Fremdpersonaleinsatzes und ihre Abgrenzung eingehen. Außerdem soll die rechtliche Stellung von Fremdfirmenarbeitnehmern im Betrieb beleuchtet werden.

    Das Forum findet statt am Donnerstag, 4. Juli in der Alten Universität, Neubaukirche. Es beginnt um 18:15 Uhr.

    Das Würzburger Forum Arbeitsrecht ist eine gemeinsame Veranstaltung der Vereinigung der Bayerischen Wirtschaft (vbw) und der Juristischen Fakultät der Universität Würzburg.

    Mehr Informationen (PDF) 

    Kontakt

    Prof. Dr. Christoph Weber, Lehrstuhl für Bürgerliches Recht und Arbeitsrecht der Universität Würzburg, T (0931) 31-82339, l-arbeitsrecht@jura.uni-wuerzburg.de

    Back