piwik-script

Deutsch Intern

    Archive

    Dr. Christine Hofmann von der Würzburger Universitäts-Kinderklinik und Professor Helge Hebestreit, der Sprecher des Zentrums für Seltene Erkrankungen, freuen sich, mit dem Medikament Strensiq eine neue Therapieoption für junge Hypophosphatasie-Patient

    Die Europäische Kommission hat vor Kurzem die Marktzulassung für ein neues Medikament zur Behandlung der seltenen, lebensbedrohlichen Stoffwechselerkrankung Hypophosphatasie erteilt. Das Uniklinikum Würzburg hatte an der Entwicklung und Erprobung des Wirkstoffs einen maßgeblichen Anteil.

    more
    Vom Titelbild der Broschüre über Autismus in der Schule. (Bild: Zentrum für Lehrerbildung)

    Eine neue Broschüre gibt Tipps für die Arbeit mit autistischen Kindern in Regelschulklassen. Studierende der Universität Würzburg haben das Heft in einem Seminar erarbeitet.

    more
    3D-Modell des Schadenerkennungsproteins XPD mit DNS (grau DNS Modell, blau experimentell gefundene DNS) – Grün: Arch-Domäne, Blau: Eisen-Schwefel-Cluster-Domäne, Gelb: Helikase-Domäne-1 und Rot: Helikase-Domäne-2 (Bild: AG Kisker)

    Im Fachbereich Chemie geht in diesem Jahr der Nobelpreis an drei Wissenschaftler – für ihre Untersuchungen an Reparaturmechanismen des Erbguts. Caroline Kisker, Professorin am Rudolf-Virchow-Zentrum der Uni Würzburg, erforscht ebenfalls solche Reparaturmechanismen.

    more
    Vertragsunterzeichnung in der Uni mit: Hansjörg Bosch, Ministerialbeauftragter für die Beruflichen Oberschulen in Nordbayern, Unipräsident Alfred Forchel und Susanne Kraus-Lindner, Schulleiterin der Beruflichen Oberschule Würzburg. Hinten: Johann Schw

    Die Universität Würzburg hat mit zwei weiteren Beruflichen Schulen Kooperationsverträge unterzeichnet. Damit erhöht sich die Zahl der bestehenden Kooperationen auf 51. Von der Zusammenarbeit können beide Seiten profitieren.

    more

    Die Universitätsbibliothek unterstützt Promovierende und Wissenschaftler der Universität Würzburg bei der Veröffentlichung ihrer Forschungsergebnisse. Informationen dazu gibt es in einem Vortrag am Mittwoch, 21. Oktober 2015.

    more

    Im vergangenen Frühjahr hat die Universität Würzburg ein Projekt zum Konfliktmanagement gestartet. Aufgrund der überaus positiven Resonanz bietet die Konfliktberatungsstelle jetzt neue Workshops für Führungskräfte an. Die Bewerbung ist ab sofort möglich

    more
    Die Teilnehmer des 5. Bayerisch-Französischen Universitätsdialogs mit Würzburgs Unipräsident Alfred Forchel (links) am Frankoniabrunnen vor der Residenz. (Foto: Josef Wilhelm)

    Am 8. und 9. Oktober 2015 fand im Martin-von-Wagner-Museum der Julius-Maximilians-Universität Würzburg der fünfte „Bayerisch-Französische Universitätsdialog“ statt.

    more
    Illustration des "Billard-Tischs". (Bildquelle: Australian National University)

    Physikern der Uni Würzburg ist es erstmals gelungen, ein besonderes chaotisches System in der Quantennatur abzubilden und zu untersuchen. Über ihre Arbeit in einem internationalen Projekt berichten Professor Sven Höfling und Christian Schneider nun in dem renommierten Fachmagazin Nature.

    more
    Die Grafik zeigt, wie sich die Kaufkraft der Bürger in den deutschen Landkreisen durch TTIP in einem Szenario mit maximaler Liberalisierung verändern könnte: Alle Kreise profitieren. Je heller die Färbung, umso höher der Kaufkraftgewinn, ausgedrückt

    Handelsbarrieren zwischen den USA und Europa abbauen: Darauf zielt das geplante Abkommen TTIP ab, über das sehr kontrovers diskutiert wird. Zur Meinungsbildung tragen auch Ökonomen der Universität Würzburg bei – sie haben Auswirkungen von TTIP auf die Kaufkraft abgeschätzt.

    more

    Vor 25 Jahren wurde Deutschland wiedervereinigt. Eine öffentliche Podiumsdiskussion zeichnet am Dienstag, 20. Oktober, den schwierigen Weg zur deutschen Einheit nach. Zu den Gästen gehören auch Horst Teltschik und weitere Akteure der Wiedervereinigung.

    more

    Das bayerische Kultusministerium fördert das Projekt "Karriere Plus" an der Uni Würzburg. Damit können interessierte Absolventen von Lehramtsstudiengängen weitere Kompetenzen an der Uni erwerben, die zur Erweiterung der Berufsperspektiven außerhalb der Schule verhelfen.

    more

    Über den Winter hinweg werden auf dem Campus Nord rund 300 Flüchtlinge untergebracht. Damit kommt die Universität Würzburg einer Bitte der Regierung von Unterfranken nach, die dringend winterfeste Unterkünfte sucht.

    more
    Nach der Verleihung des DAAD-Preises im Foyer der Sanderring-Uni (von links): Dieter Thoma vom International Office, Professorin Stefanie Kürten, ihr Doktorand und DAAD-Preisträger Yaser Al-Zuraiqi, Uni-Vizepräsident Phuoc Tran-Gia. (Foto: Robert Emmer

    Die neuen ausländischen Studierenden sind an der Uni Würzburg offiziell begrüßt worden. Im Audimax konnten sie miterleben, wie ein Student aus ihren Reihen den DAAD-Preis entgegennahm.

    more
    Das neue GSiK-Logo

    Es wurde ausgezeichnet und mehrfach gelobt: Das Lehrprogramm GSiK der Uni Würzburg ist ein Leuchtturmprojekt in der Hochschullehre. Es ermöglicht Studierenden aller Fachbereiche, sich interkulturelle Kompetenz anzueignen. Das Rahmenthema in diesem Semester: „Flucht und Migration“.

    more
    Nach der Enthüllung der Gedenktafel für Julius von Sachs (von links): Hauseigentümer Friedrich Schwab, Universitätsarchivar Marcus Holtz, Universitätspräsident Alfred Forchel, die Ideengeber Professor Walter Eykmann und Professor August Heidland. (F

    Drei Alumni der Universität Würzburg haben ein besonderes Projekt initiiert: Im Stadtgebiet und im Umland von Würzburg werden an den ehemaligen Wohnhäusern berühmter und verdienter Wissenschaftler Info-Tafeln angebracht.

    more