piwik-script

Deutsch Intern
    Profilehre Home

    QUADIS

    Gemeinsam Zukunft gestalten: Das bayernweite Verbundprojekt QUADIS

    Flächendeckende Steigerung der Qualität von digitaler Lehre und damit die Stärkung einer studierendenorientierten Hochschule sind die Ziele des am 1. August 2021 gestarteten Verbundprojektes QUADIS.

    Aufbau: Das Projekt QUADIS besteht aus drei Säulen: (1) Der Entwicklung von digitalen Blended-Learning-Kursen für die hochschuldidaktische Weiterbildung, (2) der Förderung des Diskurses zur digitalen Lehre sowie (3) Transfer von Lehrinnovationen in die Lehrpraxis an den Hochschulen.

    Säule 1: Entwicklung digitaler Blended Learning-Kurse: Unter Berücksichtigung der Nachfragen bei Dozierenden sowie Studierenden und in Rücksprache mit den Programmverantwortlichen der beteiligten Weiterbildungseinrichtungen werden neue und innovative Kursformate entwickelt. Dabei werden durch die Projektmitarbeiter:innen zahlreiche hochschuldidaktische Weiterbildungen konzipiert, die im Rahmen einer gemeinsamen Qualitätskontrolle kritisch auf inhaltliche Qualität und Barrierefreiheit überprüft  und gemeinsam mit einem Team aus erfahrenen Mediendesignern zu inhaltlich und technisch hochwertigen Weiterbildungsangeboten ausgebaut werden. Durch die Zusammenarbeit aller hochschuldidaktischen Weiterbildungszentren in Bayern ist hier mit enormen Synergien zu rechnen. Die fertigen Kurse werden über die vhb als modulare, zweisprachige Open Educational Resources allen Interessenten weltweit kostenlos zur Verfügung gestellt. Durch die Teilnahme an diesen hybriden Weiterbildungsangeboten erhalten die teilnehmenden Dozierenden die Möglichkeit, praxisnah am Modell zu lernen. So soll sowohl eine Optimierung der Qualität als auch der Kapazität von Weiterbildungsveranstaltungen erzielt werden. Auf diesem Weg wird die Grundlage für eine strategische Weiterentwicklung der Hochschullehre in Bayern geschaffen.

    Folgende Blended-Learning-Weiterbildungen werden an der JMU umgesetzt:

    1. Soziale Präsenz und Ablenkung in der digitalen Lehre
    2. Crash-Kurs Hochschuldidaktik für Lehranfänger:innen
    3. Gamification in der Hochschullehre
    4. Psychologische Grundlagen des Lernens mit digitalen Medien

    Säule 2: Diskurs zur digitalen Lehre fördern: Um den Diskurs über die digitale Lehre aus den Weiterbildungszentren hinaus in die gesamte Universität zu tragen, sind im Projekt zudem die Initiation und Betreuung von inter- und intradisziplinären Fach- und Arbeitsgruppen sowie mehrere bayernweite Symposien eingeplant. Durch diese Formate sollen Lehrende inspiriert werden, didaktische Innovationen zu generieren und neue Impulse für die eigene Lehre erhalten. Das Abschluss-Symposium wird Mitte 2024 an der JMU stattfinden. Wir freuen uns auf rege Beteiligung! Haben Sie z. B. Interesse an der Initiation einer standortübergreifenden Fach- und Arbeitsgruppe? Wir unterstützen Sie gerne.

    Säule 3: Transfer von Lehrinnovationen in die Lehrpraxis: Um die Lücke zwischen Theorie und Praxis zu schließen, richten wir in regelmäßigen Abständen Lehrwerkstätten  aus, die Lehrende dabei unterstützen, ihre Lehre an die Bedürfnisse der Lernenden anzupassen. Positiver Nebeneffekt derartiger Formate ist die Vernetzung der Teilnehmer:innen untereinander, so dass die Dozierenden auch noch nach der Lehrwerkstatt auf ein lebendiges und zuverlässiges Netzwerk vor Ort zurückgreifen können, um die Herausforderungen der digitalen Lehre beherzt zu meistern. Haben Sie Interesse an oder Ideen für eine Lehrwerkstatt? Wir unterstützen Sie gerne.

    Projektorganisation: am Projekt beteiligen sich 14 Verbundpartner (der hochschuldidaktische Verbund ProfiLehrePlus, die vhb und das BayZiel). Das Projekt wird koordiniert durch die Universität Bayern e. V. Gefördert wird QUADIS von der Stiftung „Innovation in der Hochschullehre“. Neben QUADIS fördert die Stifung an der JMU auch das Projekt WueDIVE, welches die Einrichtung einer Digital Higher Education Hubs vorantreibt. Wir hoffen auch hier auf signifikante Synergieffekte hinsichtlich der digitalen Lehre an der JMU.

    Für die Umsetzung des Projekts QUADIS an der Universität Würzburg ist die Hochschuldidaktik ProfiLehre am Zentrum für innovatives Lehren und Studieren zuständig. Koordiniert werden die Maßnahmen von Dr. Thorsten Aichele und Laura Todeasa. Thorsten Aichele war von 2013 bis September 2021 als Lehrkraft im Studiengang Medienkommunikation an der JMU tätig. 2017 promovierte er im Fach Psychologie mit einer Arbeit zum Lernen mit digitalen Medien. Laura Todeasa ist bereits seit 2020 als Koordinatorin bei ProfiLehre beschäftigt. Ihren Master hat sie zuvor im Fach English-Speaking Cultures abgeschlossen.

    weitere Informationen zu QUADIS

    Informationen zum Schwesterprojekt WueDIVE