piwik-script

Deutsch Intern
  • [Translate to Englisch:]
Global Systems and intercultural Competence

Kooperationsveranstaltungen

Kooperationsveranstaltungen...

 

 

Interkulturelle Kompetenz berührt alle Lebensbereiche und hat viele Facetten. Daher gibt es neben GSiK an der Universität Würzburg weitere Fachbereiche und Einrichtungen, die entweder ebenfalls Kurse zu Themen anbieten, die interkulturelle Kompetenz in der einen oder anderen Form zum Gegenstand haben; oder die gerne Kurse zu interkultureller Kompetenz anbieten würden.

Unsere Partner und wir von GSiK versuchen, wo es geht, gemeinsam die Schulung interkultureller Kompetenz an der Universität Würzburg zu verbessern. Für die Teilnahme an den nachfolgenden Veranstaltungen können Studierende daher (zusätzlich) auf das GSiK-Zertifikat anrechenbare Teilnahmebescheinigungen erwerben.

Dieses Semester freuen wir uns über Kooperationsveranstaltungen mit dem Career Servicedem Zentrum für Sprachen (ZfS) und dem „Würzburger English-Language Program: Intercultural Studies – Inside Germany“ der Philosophischen Fakultät I. Letzteres soll vor allem die kognitive Teilkompetenz der Studierenden stärken: Ausländische erwerben Wissen über Deutschland und Deutsche bekommen einen interessanten Anlass zur kulturellen Selbstreflexion.

 

Die detaillierten Veranstaltungsinformationen zu den Kooperationen...:

…mit dem Career Service

  • Seminar: Interkulturelle Kompetenz - Ländertraining
    (Lic. Maria Luisa Mariscal-Melgar, LL.M.)

    Anmeldung: 10.04.-14.05.2012 per SB@Home
    Termine: Fr/Sa, 18./19.05.2012, 01./02.06.2012, Fr jeweils 9:30-17:00 Uhr, Sa jeweils 9:00-14:00 Uhr; Am Hubland (Nord), Didaktik- u. Sprachenzentr., R 01.034 (18.05./19.05.), R 01.033 (01.06./02.06.)
    SWS:
    2; ECTS: 3; Leistung: Klausur (60 Min)

Der Kurs beleuchtet die Grundlagen interkultureller Kompetenz sowie deren Notwendigkeit im Geschäftsleben und privaten Alltag. U.a. in Rollenspielen werden Beispiele aus unterschiedlichen Ländern (Kommunikationssituationen wie die Begrüßung; Umgangsformen, Verhaltensregeln) sowie einige kultureller Konflikte untersucht. Schwerpunkt ist die Vermittlung von Hintergrund- und Detailwissen zu bestimmten gesellschaftlichen Themen, die für verschiedene Kulturkreise von besonderer Bedeutung sind.

 

…mit der Philosophischen Fakultät I (Würzburg English-Language Program)

  • Seminar: CrossCultural Impressions: Germans in America, Americans in Germany
    (Uwe Hausmann, M.A.)

    Anmeldung: Ab 01.04.2012; siehe SB@Home
    Termine: Mo, 14:15-15:45 Uhr, Am Hubland (Süd), Zentr. HS- und Seminargeb.; R 1.005 (Beginn: 31.05.2012)
    SWS:
    2; ECTS: xx; Leistung: Regular attendance; participants will be expected to give an in-class presentation/substantial handout on one of the texts: Additional requirement for a "Schein": termpaper (10-15 pages)
    Hinweis: Class will start in May. In order to compensate for lost time there will be an excursion

Being part of the Summer School Program for students from our American partner universities, this seminar is intended to give both European and American students an opportunity to meet and interact within an academic framework. Investigating the idea of "America" as an invention of the European mind and the subsequent re-invention of Germany and other European countries of the Atlantic structure our expectations and perceptions of the "Other", and trace the cultural strategies according to which they are utilized in the making of fiction.

 

…mit dem Servicezentrum für Forschungs- und Technologietransfer (SFT)

Aus der Ringvorlesung „Unternehmerische Kompetenzen“:

  • Vortrag: Business Etikette & Interkulturelle Aspekte
    (Lic. Maria Luisa Mariscal-Melgar, LL.M.)

    Termin: Mi, 04.07.2012, 18:15 Uhr, Am Hubland, Zentr. HS- und Seminargeb., R 0.001

 

 

…mit dem Zentrum für Sprachen

  • Sprachkurs: Intercultural Training
    (Carolina Neder)
    Anmeldung: Online beim Zentrum für Sprachen vom 13.04-18.04.2012
    Termin Gruppe 1: Mo, 10:15-11:45 Uhr, Am Hubland (Nord), Didaktik- u. Sprachenz. - 00.019 (Beginn: 23.04.2012)
    Termin Gruppe 2: Di, 14:15-15:45 Uhr, Am Hubland (Nord), Didaktik- u. Sprachenz. - 00.021 (Beginn: 24.04.2012)
    SWS: 2; ECTS: 3; Voraussetzung: Einstufungstest oder Vorkurs bestanden; Niveau: C1

Students will be involved in reading, writing, and talking about the contact between different cultures. An exchange of views and experiences will take up a major part of class time. Subjects for discussion will include the comparison of individualist and collectivist cultures, different cultural expections within and outside Europe and how to avoid misunderstandings. Differences among English-speaking cultures (G.B., U.S.A, Africa, Oceania, S.E.Asia etc.) will be at the heart of the subject.

  • Sprachkurs: Competencia intercultural
    (Dr. Carmen Ramos)
    Anmeldung: Online beim Zentrum für Sprachen vom 13.04-18.04.2012
    Termin: Mo, 14:00-15:30 Uhr, Am Hubland (Nord), Didaktik- u. Sprachenz. - 00.032 (Beginn: 23.04.2012)
    SWS: 2; ECTS: 3; Voraussetzung: Einstufungstest oder Vorkurs bestanden

En este curso estudiamos valores que tienen importancia en las diferentes culturas y los describimos desde el punto de vista intercultural, es decir, partiendo de la propia cultura, observando cómo funcionan en otras e intentando buscar explicaciones para posibles conflictos interculturales, centrándonos en las culturas hispanohablantes. También describimos valores culturales importantes en los países hispanohablantes. El curso se orienta según el nivel C1 del Marco Común Europeo de Referencia para las Lenguas.

  • Sprachkurs: Training interculturel
    (Nicoleta Apostoiu)
    Anmeldung: Online beim Zentrum für Sprachen vom 13.04-18.04.2012
    Termin: Mi, 14:15-15:45 Uhr, Am Hubland (Nord), Didaktik- u. Sprachenz. - 00.032 (Beginn: 25.04.2012)
    SWS: 2; ECTS: 3; Voraussetzung: Einstufungstest oder Vorkurs bestanden

Dans ce cours, nous analyserons la complexité qu’offre la communication intercul-turelle. Nous élaborerons des stratégies susceptibles d’éviter les conflits qui appa-raissent dans le cadre de la même culture et lors de la confrontation entre cultures différentes. Nous serons également amenés à découvrir certains aspects spécifiques des pays francophones.

  • Sprachkurs: Landeskunde Deutschland (B1/B2 und Oberstufe, C1)
    (Ingeborg Florescu B1/B2, Raphael Schneider C1)
    Anmeldung B1/B2: Persönlich am Di, 17.04.2012, 9:00-12:00 Uhr, ÜR 021 Middle School, beachten Sie bitte auch die Hinweise auf SB@Home
    Termin B1/B2: Mi, 16:15-17:45, Am Hubland (Nord), Didaktik- u. Sprachenz., Computerlabor 00.035 (Beginn: 25.04.2012)
    SWS: 2; ECTS: 2
    Anmeldung C1: Persönlich am Di, 17.04.2012, 14:00-17:00 Uhr, ÜR 021 Middle School, beachten Sie bitte auch die Hinweise auf SB@Home
    Termin C1, Gruppe 1: Di, 16:15-17:45, Am Hubland (Nord), Didaktik- u. Sprachenz. - 00.016 (Beginn: 24.04.2012)
    Termin C1, Gruppe 2: Di, 18:15-19:45, Am Hubland (Nord), Didaktik- u. Sprachenz. - 00.016 (Beginn: 24.04.2012)
    SWS: 2; ECTS: 3

Das Lernen von Fremdsprachen ist interkulturelles Lernen. Somit brauchen Sprache und auch Sprachunterricht stets Kontexte. Sprachphänomene einer anderen Sprache ohne deren kulturelle Konnotation lehren zu wollen erscheint nur schwer vorstellbar. Lehr- und Lerninhalte der Landeskunde sind historische Rückblicke und Zusammenhänge und landeskundliche Informationen zu Themen wie Politik, Bildung und Medien etc. Diese Themen werden konkretisiert anhand von ausgewählten Texten, die durch Zeitungsausschnitte und Internet-Recherchen aktuell ergänzt werden.

  • Sprachkurs: Interkulturelles Sprechtraining Deutsch (C1)
    (Dominik Steinruck)
    Anmeldung: Persönlich am Di, 17.04.2012, 14:00-17:00 Uhr, ÜR 021 Middle School, beachten Sie bitte auch die Hinweise auf SB@Home
    Termine: Fr/Sa, 27.04./05.05./19.05./26.05./02.06./23.06./20.07.2012, Fr jeweils 18:00-19:00 Uhr, Sa jeweils 9:00-13:30 Uhr, Am Hubland (Nord), Didaktik- u. Sprachenz., R 00.016 (Beginn: 27.04.2012)
    SWS: 2; ECTS: 3

Ziel dieses Kurses ist die Entwicklung einer interkulturellen Handlungskompetenz mit Schwerpunkt Sprechen zur Optimierung der Kommunikation von Studieninteressen. Darüber hinaus werden die Teilnehmer für kulturspezifische Unterschiede sensibilisiert. Es geht um die Wahrnehmung von interkulturell bedingten Problemfeldern und Lösungsfindungen. Mit Informationsmaterial zum Aufbau von Redebeiträgen, zu Redemitteln, Redewendungen und Körpersprache trainieren wir relevante Sprechsituationen.