Deutsch Intern
China Competence Centre

Coimbra Group Conference

European Universities Collaboration with China: Opportunities and Risks for Academic Exchange

Hintergrund
In den jüngsten strategischen Dokumenten der Europäischen Kommission wird China als "Kooperations- und Verhandlungspartner, wirtschaftlicher Konkurrent und systemischer Rivale" bezeichnet. Während die Zusammenarbeit mit China in vielen Bereichen intensiv ist und geschätzt wird, haben Bedenken über Chinas Motive bei der Zusammenarbeit, das wachsende Bewusstsein über die Risiken der Abhängigkeit sowie der Druck der USA auf Europa vor dem Hintergrund der US-Politik im Zusammenhang mit der Rivalität zwischen China und den USA zu neueren Diskussionen darüber beigetragen, wie Europa sich gegenüber China positionieren sollte. Entsprechende Diskussionen, Lobbyarbeit und politische Debatten befassen sich zunehmend mit dem Bereich der wissenschaftlichen und technologischen Zusammenarbeit sowie der Zusammenarbeit zwischen europäischen Forschungsinstituten und Hochschulen mit China.
In zufälligen Gesprächen, in denen die Konferenzidee formuliert wurde, zeigten alle Gesprächspartner aus verschiedenen COIMBRA-Hochschulen großes Interesse. Es wurde der Eindruck gewonnen, dass ein echter Bedarf an vertiefter Diskussion und strategischer Ausrichtung besteht.


Zweck
Vor diesem Hintergrund lädt diese Konferenz die Mitgliedsuniversitäten der COIMBRA-Gruppe dazu ein, sich über den Stand der Diskussion über die Beziehungen zwischen der EU und China zu informieren, ihre Erfahrungen mit der entsprechenden nationalen und EU-Politik auszutauschen und Wege zu diskutieren, die es den Universitäten ermöglichen, die Zusammenarbeit mit China fortzusetzen und gleichzeitig die damit verbundenen Risiken zu vermeiden.
 

Wissenschaftler:innen und wissenschaftsunterstützendes Personal der JMU und Coimbra Group Mitgliedern können zur Anmeldung eine Email an chinacentre@uni-wuerzburg.de senden.