piwik-script

Deutsch Intern
Mineralogisches Museum

Amazonit

Das undurchsichtige Mineral mit der auffällig blaugrünen Farbe gehört zur Gruppe der Feldspäte. Das Kalium-Natrium-Aluminiumsilikat hat eine Ritzhärte nach Mohs von 6.Der Name entstammt einer Verwechslung mit einem grünen Stein aus dem Amazonasgebiet, den Indianer als Amulett trugen. Dabei handelte es sich um grüne Jade, nicht um Amazonit.

Gut ausgebildete Kristalle, die wie hier mit Rauchquarz verwachsen sind, gehören zu den besonders beliebten Stufen und stammen aus der 4301 m hohen Pikes Peak Region in Colorado/USA.

Pikes Peak ist ein sogenannter „Batholith“, ein riesiger Gesteinskörper, der durch Abkühlung aufsteigenden Magmas vor etwa einer Milliarde Jahren entstanden ist. Heute bedeckt er eine Fläche von rund 2.800 km2. In Drusen und Gängen dieses Gesteinskörpers kristallisierten aus zirkulierenden Restschmelzen verschiedene Minerale, darunter auch Amazonit. Weitere Fundstellen für Amazonit sind in Brasilien, Indien, Kenia, Madagaskar, Namibia und Russland.

Exponat: M4668, Sammlung Koch, Veitshöchheim

Fundort: Pikes Peak, Colorado, USA
Standort: Archiv

Alkalifeldspäte können bei hohen Temperaturen und niedrigen Drucken homogene Mischkristalle aus Natrium- und Kalium-Feldspäten bilden.  Bei einer Abkühlung unter 650°C zerfällt dieser Mischkristall in seine beiden Teilkomponenten, da bei sinkender Temperatur die Mischbarkeit beider Komponenten zur Bildung eines homogenen Kristalls abnimmt. Innerhalb des Kristalls trennt sich Natriumfeldspat von Kaliumfeldspat. Diese sogenannte perthitische Entmischung erkennt man an den Lamellen. Aus dem homogenen Mischkristall ist ein Feldspatkristall geworden, der aus zwei Komponenten besteht. Eine bildet den Wirtskristall, die andere scheidet sich in Form von Lamellen aus. Im Falle des grünen Amazonit sieht man die weißen Entmischungslamellen besonders deutlich.

Bereits zu prähistorischer Zeit wurde Amazonit für die Herstellung von Kult- und Ziergegenständen verwendet. Heute wird das Mineral hauptsächlich zu Schmucksteinen verarbeitet. Schöne, Amazonit führende Granite aus Indien und Kasachstan werden im Hausbau für Böden, Verkleidungen, Arbeitsplatten und andere Zwecke eingesetzt.

Exponat für die Lehre

Fundort: Minas Gerais, Brasilien
Standort: Lehrsammlung