piwik-script

Deutsch Intern
  • [Translate to Englisch:] SCIENTIA Büro Hubland Nebengebäude Mensa
Büro der Universitätsfrauenbeauftragten

SCIENTIA Qualifizierung für Postdoktorandinnen und Habilitandinnen

Welche Anforderungen – Qualifikationen, Handlungskompetenzen, Fertigkeiten und sonstige Leistungsvoraussetzungen – werden an eine promovierte Wissenschaftlerin gestellt, damit sie eine wissenschaftliche Führungsposition nach der Promotion erfolgreich füllen und die dazugehörigen Arbeitsaufgaben gewinnbringend bewältigen kann?

Das Qualifizierungsprogramm fokussiert in Workshops und Trainings auf überfachliche Kompetenzen wie Führung, Vereinbarkeit, Drittmitteleinwerbung und andere Schwerpunkte, die zwischen Promotion und Habilitation (frühe Phase) gefordert sind. In Perspektivgesprächen finden die Teilnehmerinnen zudem Unterstützung in ihrer strategischen Karriereplanung als Führungskraft.

Dauer des Programms: 18 Monate

  • Perspektivgespräche zur Standortbestimmung und Profilentwicklung. Vertraulichkeit
  • Begleitprogramm bestehend aus Workshops und Trainings
  • Möglichkeit zum Coaching in Vorbereitung auf das Berufungsverfahren
  • Netzwerktreffen mit SCIENTIA-Teilnehmerinnen und mit anderen WissenschaftlerInnen