piwik-script

Deutsch Intern
    Familienservice der Universität Würzburg

    Unser Leitbild

    Sie interessieren sich dafür was das Campus Kinderhaus am Hubland auszeichnet?

    Hier haben wir für Sie unser Leitbild und die Säulen unserer Arbeit zusammengefasst.

    Unsere ausführliche, aktuelle pädagogische Konzeption finden Sie hier.

    • Jedes Kind ist einzigartig - Wir werfen einen individuellen Blick auf jedes Kind, seine Fähigkeiten und seine  Lebenssituation.
    • Wir unterstützen die Kinder in ihrer Freude und Neugierde, die Welt zu erkunden.
    • Wir begleiten die Kinder, ihren Platz in der Gruppe zu finden und geben Ihnen somit das Gefühl, ein wichtiger Teil der Gemeinschaft zu sein.
    • Wir machen die Kinder stark und geben ihnen das Rüstzeug, selbständig mit den  Anforderungen des Lebens zurechtzukommen.
    • Wir schätzen die Vielfalt an Kulturen, Kompetenzen, Sprachen, Religionen und Charakteren in unserem Haus und laden jeden ein, sich einzubringen.
    • Wir schätzen Werte wie Herzlichkeit, Achtsamkeit und Toleranz, diese prägen unser Denken und Handeln wesentlich.
    • Wir bieten Teilhabe und Unterstützung der Familien in ihren vielfältigen Lebenslagen

    • ein weltoffenes Haus für Bildung und Begegnung.
    • eine Kindertagesstätte mit vier Kleinkindgruppen, zwei Kindergartengruppen und einer altersgemischten Gruppe - vorrangig für Beschäftigte der Universität.
    • ein multiprofessionelles Team von engagierten, pädagogischen Fach- und Ergänzungskräften, Fachkräften für Sprache und Integration und einem Leitungsteam.
    • eine Ausbildungsstätte für angehende ErzieherInnen und KinderpflegerInnen.
    • ein Haus für Kinder in der Trägerschaft des evangelisch - lutherischen Zweckverbandes vertreten durch die Kirchengemeinde St. Johannis in Würzburg.
    • ein Gebäude mit großzügigen und lichtdurchfluteten Räumlichkeiten mit einer an Alters- und Gruppenstruktur angepassten Ausstattung.
    • umgeben von einem weitläufigen Außengelände, das zum Spielen, Toben und Entdecken einlädt.

    • einen verbindenden Ort, an dem Familien aus aller Welt zusammenkommen, sich kennenlernen und miteinander feiern.
    • Teilhabe an der Vielfalt von Kulturen, Sprachen, Sichtweisen, Religionen aller Nationen in unserem Haus.
    • Vertrauen und Erziehungspartnerschaft mit den Eltern.
    • eine strukturierte Eingewöhnungszeit, orientiert an den individuellen Bedürfnissen der Kinder und Eltern.
    • einen klaren Tagesablauf mit vielen Ritualen, die den Kindern Sicherheit geben und ihnen Selbständigkeit ermöglichen.
    • eine alltagsintegrierte sprachliche Förderung der Kinder, die Deutsch als Zweitsprache lernen.
    • eine hauseigene Küche und ein gut abgestimmtes Essenskonzept, das eine frische und ausgewogene Ernährung der Kinder gewährleistet.
    • einen vollwertig-vegetarischen Ernährungsplan bestehend aus Frühstück, Mittagessen und Nachmittagssnack.

    • Spiel- und Bildungszeit drinnen und draußen.
    • Wissensdurst, Neugierde und den kindlichen Forschergeist.
    • Sprache, Kommunikation und Kognition durch Gespräche, Reime, Spiele, Geschichten und Lieder.
    • Freude an Musik und Bewegung durch Singen, Musizieren, Tanzen und Turnen.
    • Entdeckungen von Natur- und Umwelt mit allen Sinnen.
    • Kreativität und ästhetische Bildung durch Malen, Konstruieren und Gestalten.
    • Wertebewusstsein, das auf gegenseitiger Achtung und Toleranz eines jeden Menschen basiert.
    • die Teilhabe der Kinder an Projekten von Eltern, die uns in ihr universitäres Fachgebiet schnuppern lassen.