piwik-script

Deutsch Intern
Familienservice der Universität Würzburg

Herzlich Willkommen bei Campus Extras!

Hier finden Sie unser Angebot an Veranstaltungen rund um das Thema Familie!

Mit Infoveranstaltungen vor Ort oder online, kreativen und sportlichen Familientreffen oder Möglichkeiten zum Austausch möchte Sie der Familienservice mit diesen Zusatzangeboten im täglichen Familienleben unterstützen. Einen großen Raum soll hierbei die Kontaktknüpfung mit anderen Studierenden/Mitarbeitenden in gleichen Lebenssituationen bilden.

Aus aktuellem Anlass finden die Angebote momentan überwiegend digital statt. Aber wir feuen uns, Sie auch wieder vor Ort im Familienzentrum zu unseren (Kurs-)Angeboten begrüßen können! Unsere Präsenzveranstaltungen unterliegen den allgemein gültigen Hygieneregelungen und der 3G-Regelung (sobald die 7-Tage-Inzidenz 35 übersteigt).

Gibt es ein Thema, das Sie brennend interessiert?

Über das Sie sich mit anderen austauschen möchten? Und das gerade nicht im Veranstaltungskalender steht? Dann senden Sie mir Ihre Themeninteressen - ich greife Sie gerne in unserem Programm auf!

 

Digitale Spielwelten für Kinder und Jugendliche. Welche Möglichkeiten sich bieten und auf was Eltern achten sollten

Online-Veranstaltung mit Janine Funke am Dienstag, 16.11.2021, 20.00 Uhr

Die chinesische Regierung beschränkt seit August 2021 die Zeit, in der Kinder und Jugendliche online am Computer „zocken“ dürfen auf drei Stunden pro Woche. Computerspiele seien „geistiges Opium“, haben großes Suchtpotenzial. Ohne Frage ist dieses autoritäre Vorgehen gegen einen unliebsamen Industriezweig in Deutschland nicht denkbar. Trotzdem wird auch hier seit Jahren über das Suchtpotenzial der digitalen Spielewelten diskutiert. Eltern fragen sich, wie sie eine Computerspiel-Sucht ihrer Kinder verhindern können. Doch nicht jedes Computerspiel macht süchtig und nicht jeder Jugendliche, der in einer bestimmten Lebensphase viel Zeit am Computer verbringt, leidet unter einer Suchterkrankung. Im Gegenteil: Computerspiele können beispielsweise die Aufmerksamkeitsfähigkeit erhöhen oder die räumliche Vorstellungskraft trainieren. Zentral ist, eine gute Balance zu finden, digitale Kompetenzen zu fördern und mit Kindern und Jugendlichen im steten Dialog zu bleiben.

Dieser Vortrag gibt einen Überblick über das breite Spektrum an digitalen Spielewelten in verschiedenen Altersklassen. Dabei soll besonders auf die Möglichkeiten eingegangen werden, mit Spielen verschiedene Kompetenzen der eigenen Kinder zu fördern und in einen Dialog über Möglichkeiten und Gefahren des digitalen Raumes zu treten.

Die Zugangsdaten lauten wie folgt:

Link: https://uni-wuerzburg.zoom.us/j/96131394769?pwd=ZGN0R1dleURoYUxpK0ttaGs5YW45QT09

Meeting-ID: 961 3139 4769

Passwort: 761630

Aus datenschutzrechtlichen Gründen dieser Hinweis: Wenn man mit Mikrofon und/oder Bild beitritt, können alle Teilnehmenden einen sehen/hören und den Namen lesen, den man angegeben hat.

 

BiB - Babys in Bewegung

Babys mit allen Sinnen bewegen - dies wollen wir mit unserer Kursreihe ab Herbst 2021

Detaillierte Informationen über Datum, Uhrzeit, Inhalt erhalten Sie bald

 

Sprachliche Entwicklung

Online-Veranstaltung am Donnerstag, 20.01.2022, 20.00 Uhr

Die Sprache ist der Schlüssel zur Welt, heißt es. Wie entwickelt sich die Sprache beim Kind im Allgemeinen? Wie kann ich mein Kind in der Sprachentwicklung fördern? Wie erkenne ich Auffälligkeiten? Bilingualität - ein Glücksfall für jedes Kind. Oder?

Diese Online-Veranstaltung informiert Sie bequem zuhause vor dem Bildschirm via Zoom über die (kindliche) Sprachentwicklung und lädt Sie zu einem Austausch über Ihre Erfahrungen ein.

 

BEREITS STATTGEFUNDEN

Von rosa Prinzessinnen und blauen Helden

Gelungene Online-Veranstaltung

Der Familienservice der JMU hat am Dienstag, 7. Juli 2020, zu einem Online-Vortrag von Dr. Lars Burghardt von der Otto-Friedrich-Universität Bamberg und anschließendem Austausch mit dem Thema "Von rosa Prinzessinnen und blauen Helden - Erziehung und Geschlechterstereotype" eingeladen. Der Referent behandelte in einer abwechslungsreichen Präsentation das Thema Erziehung und Geschlechterstereotype in Bilderbüchern, das er vor ein paar Jahren wissenschaftlich untersuchte. Die Teilnehmer waren von dem Vortrag sehr angetan und beteiligten sich rege an der anschließenden Diskussion.

Alles in allem kann man also bei dieser ersten Online-Veranstaltung des Familienservices von einem gelungenen Start sprechen - insbesondere dank Herrn Dr. Burghardt.

 

Tablet & Co. - Schon für Kindergartenkinder?

Unsere Online-Veranstaltung kommt zu dem Schluss: Ja, mit verlässlicher Begleitung durch Eltern und/oder KiTa-Fachkräfte

In unserer kurzweiligen Online-Veranstaltung mit dem Diplompädagogen Mathias Tuffentsammer, dessen Schwerpunkt im pädagogischen Elementarbereich liegt, haben wir rege über die Nutzung von neuen Medien im Kindergartenalter diskutiert. Wir haben gesehen, dass die Kinder heute - so wie ihre Eltern früher - mit großer Neugierde und Faszination an die digitalen Angebote herangehen. Eltern sollten sie dabei - wie in allen Erziehungsbereichen - liebevoll begleiten und im Rahmen des Kinderschutzes offen sein für die medialen Interessen ihres Kindes. Wenn Eltern hier unsicher sind, gibt es neben guten Online-Ratgebern auch spezielle Beratungsstellen. Auch KiTa-Kräfte können gute erste Wegbegleiter in dem Bereich "neue Medien" sein - den Einrichtungen stehen einige Programme zur Verfügung.

Gerne geben wir bei Nachfrage weitere Informationen an Sie weiter - nehmen Sie einfach Kontakt mit uns auf!

 

Familien in Bewegung - Anregungen und Austausch

Sich als Familie gemeinsam zu bewegen kann viel Spaß bringen:

Unsere Online-Veranstaltung hat einige Ideen für Bewegung in der Familie gegeben: Die Anregungen reichten von Bewegungsideen ohne Hilfsmittel in der Wohnung über Gesellschaftsspiele, die zum Bewegen anregen bis hin zum Schlitten-/Schiausflug am Wochenende. Auch witzige digitale Bewegungsanimationen wie Just Dance oder das Training von ALBA-Berlin auf Youtube wurden angesprochen.

Wer Interesse an Ideen und Buch-/Linktipps hat, kann sich gerne an uns wenden - wir geben sie gerne weiter.

 

Paar bleiben - im Alltag und Lockdown

Unsere Online-Veranstaltung gab ein paar Impulse für gelingende Paarbeziehungspflege als Eltern

Die FamilienforscherInnen sind sich einig, dass die Pflege der Paarbeziehung ausschlaggebend für ein gelingendes Familienleben ist. Demgemäß gab es bei  unserer Online-Veranstaltung ein paar Impulse, wie dies geschehen kann. Beispielsweise ist es wichtig, dass sich die Eltern regelmäßig einen Abend als Paarzeit nehmen - auch wenn dies zu kurzzeitiger Enttäuschung bei den Kindern führen kann. Da die anderen Abende aber auch den Kindern gehören, ist dies für Kinder auf Dauer eher positiv, weil Mama und Papa dann zufriedener sind und im Idealfall weniger streiten. Einfacher und auch sehr positiv können kleine Überraschungen im Alltag sein, z.B. die Lieblingspralinen, die abends auf dem Nachttisch liegen oder eine Umarmung oder oder oder. Gerade momentan, im Lockdown können sich die Partner gegenseitig unterstützen, indem der/dem anderen eine Auszeit ermöglicht wird, in der jede(r) sich um sich selbst kümmern kann, z.B. eine Stunde Joggen oder ein stundenlanges Telefonat mit der besten Freundin, denn jeder muss seine Energie auftanken: alleine, als Paar gemeinsam und als Familie gemeinsam. Dies erfordert jede Menge Organisation - die sich aber einspielen wird und sich in jedem Fall lohnt.

 

Schule zuhause - Stress lass nach!

Bei dieser Veranstaltung lag der Fokus aufgrund der aktuellen allgemeinen Situation auf Homeschooling - Hausaufgaben werden zu einem anderen Zeitpunkt aufgegriffen

Auf der Basis eines kleinen Exkurses in die allgemeine Lern- und Entwicklungsthematik von Schulkindern sowie von Studienergebnissen bzgl. Familien/Kindern in der Corona-Pandemie  erhielten die TeilnehmerInnen dieser Veranstaltung einige Tipps für das Lernen/Schule zuhause, die auch allgemeine Bereiche beinhalteten, z.B.  wie der Lernplatz des Kindes gestaltet sein kann oder dass es wichtig ist, allen Familienmitgliedern zu ermöglichen, die Energiereserven aufzutanken oder dass Bewegung einen äußerst positiven Beitrag zur Entstressung der aktuellen (Homeschooling-)Situation leisten kann.

 

Babysitter, KiTa, Tageseltern? Ab wann? Was? Und wie lange?

Welche Möglichkeiten der Kinderbetreuung gibt es für uns? Wo sind Unterschiede? Diesen und weiteren Fragen ging es in dieser Veranstaltung nach...

Diese Veranstaltung stellte die gängigsten Betreuungsmodelle für Kinder zwischen 0 und 6 Jahren vor. Es wurden die wichtigsten Unterschiede genannt, um jungen Eltern einen Wegweiser zu bieten, in welche Richtung die Betreuung für ihr Kind gehen kann, denn: was für die eigene Familie ideal ist, muss jedes Elternpaar selbst festlegen. Gerne können Sie das Skript anfordern.