piwik-script

Deutsch Intern
ALUMNI UNI WÜRZBURG - a strong Network!

Verschiedene orientalische Tonrasseln

Beschreibung:

Wenn ein Musikinstrument die Menschheit durch jede Epoche und vermutlich auch jede persönliche Kindheit begleitet hat, ist es die Rassel. Bereits seit dem Neolithikum, sicherlich aber spätestens ab der frühen Bronzezeit sind sie uns archäologisch überliefert. Die Formen und Materialien variieren dabei stark. Menschliche, tierische, eher abstrakte oder florale Gefäßformen aus Ton sind uns aus dem gesamten vorderasiatischen Raum bekannt.

Genutzt wurden Rasseln über die Jahrtausende hinweg vielfältig. Im religiösen Kontext dienten sie zum Beispiel dem Herbeirufen der Gottheit oder um damit Krankheiten, Dämonen oder andere schadenbringende Mächte abzuwehren.

Tonrasseln sind Instrumente, denen mit kindlicher Intuition und Emotion begegnet wird. Die Formen sind eindrücklich, reduziert und universal, wobei sie jede für sich ihren einzigartigen Sound entwickeln. Diese Vielfalt können die Besucher*innen in der Ausstellung selbst erfahren und ausprobieren und somit nicht nur die eigene Vergangenheit, sondern auch die antike Welt wiederauferstehen lassen.

Hersteller: TonART, Würzburg

Kosten:

  • Zwei Rasseln in Pasteten-Form, je 40 Euro
  • Eine Rassel in Vogelform: 70 Euro
  • Eine Rassel in Siebform mit Henkel: 50 Euro
  • Eine anthropomorphe Rassel: 70 Euro

Aufbewahrungsort der Originale, British Museum, Louvre, Irak-Museum in Bagdad