piwik-script

Deutsch Intern
    ALUMNI UNI WÜRZBURG - a strong Network!

    I.t.f.613

    Balsam für die Seele

    Seelentrost

    Augsburg: Anton Sorg, 1483; Ganzledereinband, Holzdeckel, 170 Blatt

    Herkunft: Zisterzienserabtei Bildhausen

    Signatur: I.t.f.613

    Inhalt: Bei der Würzburger Inkunabel handelt es sich um die zweite illustrierte Ausgabe mit den Holzschnitten der ersten Ausgabe, gedruckt von Anton Sorg am 14. März 1483 in Augsburg. Nur 12 Exemplare der Ausgabe von 1483 sind weltweit nachgewiesen.
    Der Seelentrost (so genannt nach der Einleitung „Das ist der sele trost genannt“) ist ein Lehr- und Exempelwerk in Prosa aus der Mitte des 14. Jh.s, das ursprünglich in westmittelniederdeutscher Sprache verfasst wurde und in mehr als 200 Exempla in Form eines Dialogs zwischen Beichtvater und Beichtkind über die zehn Gebote erzählt. Die in der Ausgabe enthaltenen ganzseitigen Holzschnitte zählen zu den schönsten Inkunabelzyklen der Zeit. Die Holzschnitte illustrieren jeweils eines der zehn Gebote.

    Schadensbild:

    Einband:

    Das Bezugsleder ist fleckig, abgeschabt und voller Insektenfraßlöcher, die Ecken unten sind bestoßen und weisen Fehlstellen bis zum Holzdeckelkern auf. Auch das Bezugsleder des Buchrückens zeigt oben und unten Fehlstellen. Signatur- und Titelschild haben sich teilweise gelöst. Beide Schließenriemen und die greifenden Schließenteile sind verloren gegangen.

    Buchblock:

    Die erste und letzte Lage weist kleine Risse und Fehlstellen auf. Der vordere Spiegel ist fleckig und voller Insektenfraßlöcher, das fliegende Blatt des hinteren Spiegels ist geknickt.

    Kosten (Restaurierung inkl. Digitalisierung): 1880,- €