piwik-script

Deutsch Intern
    Unit 4.5

    Detail

    Kompetent mit internationalen Studierenden und Mitarbeitenden kommunizieren

    Interkulturelles Basistraining für das wissenschaftsunterstützende Personal
    Date: 10/30/2019, 1:00 PM - 10/31/2019, 5:00 PM
    Category: Verwaltung
    Location: Hubland Nord, Geb. 70, Raum 00.102
    Dozentin: Dr. Eva-Maria Bäcker
    Termin: Mittwoch, 30. Oktober 2019, 13:00 - 17:00 Uhr und Donnerstag, 31. Oktober 2019, 09:00 - 17:00 Uhr
    Inhalte:

    Ob in der Verwaltung, in den Sekretariaten, in den Laboren, in der Bibliothek oder im technischen Service – als Beschäftigte im wissenschaftsunterstützenden Bereich haben Sie immer häufiger Kontakt mit internationalen Studierenden oder Mitarbeitenden. Wie bei jeder menschlichen Kommunikation kommt es dabei auch hin und wieder zu Missverständnissen auf beiden Seiten. Mangelnde Sprachkenntnisse, unbekannte Verhaltensweisen oder fremde Routinen erschweren dann manchmal zusätzlich das gegenseitige Verständnis.   

    Um Ihnen die Verständigung mit Personen aus dem Ausland in Ihrem Arbeitsalltag zu erleichtern, bietet Ihnen dieses 1,5-tägige Seminar die Möglichkeit, sich mit den Grundlagen der interkulturellen Kommunikation auseinanderzusetzen und neue Handlungsoptionen für herausfordernde Situationen zu entwickeln. Im Verlauf des Trainings werden Sie Ihre kulturell geprägten Vorstellungen zu Kommunikationsverhalten, Konfliktmanagement und Verwaltungsabläufen an der Hochschule reflektieren und analysieren. Sie lernen die wissenschaftlich erhobenen deutschen „Kulturstandards“ aus der Sicht unterschiedlicher anderer Kulturkreise kennen und übertragen diese Erkenntnisse auf Ihre interkulturelle Praxis an der Universität. Anhand eigener Beispiele aus dem Arbeitsalltag erarbeiten Sie  Erklärungsideen und leiten sich mit Hilfe wissenschaftlicher Erkenntnisse Handlungsalternativen für die berufliche Praxis ab. Ziel dieses Trainings ist es, Sie in Ihrem Kommunikationsverhalten zu stärken und damit zu einer Zufriedenheit aller an der Kommunikation Beteiligten, zur Stressreduktion und Zielerreichung beizutragen. Dabei erfahren Sie auch Wissenswertes zu für Sie interessanten Kulturkreisen.

    Die Inhalte im Überblick:

    • Kennenlernen und verstehen der eigenen kulturellen Prägung durch das Aufwachsen in Deutschland (oder anderen Ländern)
    • Reflexion von Stereotypen und Vorurteilen zwischen unterschiedlichen Kulturkreisen
    • Verstehen von kulturellen Überschneidungssituationen (critical incidents), die zu Konflikten und Reibungspunkten zwischen unterschiedlich kulturell sozialisierten Personen kommen können
    • Verstehen der dahinterliegenden Denk-, Fühl- und Handlungsmuster
    • Ableitungen von Handlungsideen für die Praxis
     
    Teilnahmegebühr: Die Teilnahme ist für JMU-Beschäftigte kostenfrei.
    Zielgruppe: Wissenschaftsunterstützendes Personal aus der Verwaltung, Technik und den Laboren an Fakultäten, Instituten, Lehrstühlen, in den zentralen Einrichtungen und in der Zentralverwaltung.
    Teilnehmerzahl: Max. 12 Personen
    Anmeldung und Kontakt: Zur Anmeldung schreiben Sie eine E-Mail an weiterbilden@uni-wuerzburg.de oder rufen Sie uns an: Tel. 86402.

    Back