piwik-script

Intern
    Büro der Universitätsfrauenbeauftragten

    Beatrice-Edgell-Preis

    Die Philosophische Fakultät II vergibt jährlich den Beatrice-Edgell-Preis für die beste Promotion einer ihrer Doktorandinnen. Der Preis ist mit 1000 € dotiert und Teil des Konzeptes zur Erfüllung des Gleichstellungsauftrags der Fakultät.


    Die Ausschreibung des Fakultätspreises verfolgt mehrere Ziele:

    • die Förderung des weiblichen wissenschaftlichen Nachwuchses der Philosophischen Fakultät II mit ihrem hohen weiblichen Studierendenanteil zu dokumentieren;
    • die Motivation junger Doktorandinnen zu stärken, sich für eine wissenschaftliche Karriere zu entscheiden;
    • die besondere Qualität der wissenschaftlichen Arbeit herauszustellen und nicht zuletzt
    • die Bewerbungschancen der Preisträgerinnen in der Wissenschaft zu erhöhen (etwa bei Stipendien, Forschungsanträgen, Juniorprofessuren).

    Als „Namensgeberin“ für den Preis  wurde Beatrice Edgell gewählt, die als erste Frau überhaupt 1901 den Doktortitel an der Universität Würzburg erwerben konnte und anschließend am Royal Holloway College der University of London eine beachtliche wissenschaftliche Karriere startete. Ihre Promotion durch die Philosophische Fakultät, und zwar im Fach Philosophie/Psychologie wurde betreut von Oswald Külpe, dem berühmten Begründer der „Würzburger Schule der Denkpsychologie“.