piwik-script

Intern
  • SCIENTIA Büro Hubland Nebengebäude Mensa
Büro der Universitätsfrauenbeauftragten

Veranstaltungen

Auf dem Weg zu den Sitzplätzen unbedingt eine Mund-Nasen-Bedeckung tragen. Diese kann am Platz abgenommen werden. Während der Veranstaltungen gilt ein Mindestabstand zu den Nachbarplätzen von 1,5 m. Nach dem Einnehmen des  Sitzplatzes kann die Mund-Nase-Bedeckung abgenommen werden, wenn sichergestellt ist, dass der Mindestabstand gewahrt bleibt.

Trainerin: Dr. Rose Liebert, SCIENTIA Programmleiterin im Büro der Universitätsfrauenbeauftragten der Universität Würzburg

Ort: Zentrales Hörsaal- und Seminargebäude (Z6), Hörsaal 0.002

Beschreibung

In diesem Einführungsworkshop werden die Workshops im Einzelnen vorgestellt sowie das Prozedere um die An- oder auch Abmeldung. Um am Ende des Workshops eine eigene Roadmap anzufertigen, wird der Sinn und Nutzen von Selbstmarketing diskutiert, über zielführende Fähigkeiten gesprochen, es werden eigene Kompetenzen und Werte reflektiert.

Ziele

Die Teilnehmerinnen werden am Ende des Workshops ihre Ziele, die sie sich für die Dauer des Mentoringprogrammes stecken wollen, klar vor Augen haben.

Methoden

  • Vortrag mit Powerpoint
  • Einzelarbeit mit Bewertung in Kleingruppen
  • Interaktive Diskussionen

Trainer: Dr. (Rus) Michael Finkelstein

Zeit: 9 bis 17 Uhr (zweitägig)

Ort: Zentrales Hörsaal- und Seminargebäude (Z6), Raum 2.013

Workshop Description:

1. Developing a clear-cut and confident small-talk style at academic occasions, which includes, but is not limited to, a profound understanding of small talk topics, possible communication style and issues to be avoided.

2. Overcoming the fear of talking, especially about the issues you are not secure in.

3. Delivering and active training of a wide range of possible topics as well as forms of politeness, addressing and treating people of various backgrounds, including elements of intercultural competence.

Ziele

  • Sicheres Small-Talk auf internationalem akademischem Parkett
  • sicheres und souveränes sprachliches Auftreten zu den nicht-wissenschaftlichen Themen in den Pausen, vor, während und nach den Konferenzen u.a. akademischen Aktivitäten 
  • Beherrschung der Umgangsformen, Umgang mit Höflichkeitsformeln, typische Fettnäpfchen auf internationalem Umfeld
  • Umgang mit Titeln, Anreden, sprachlichen Genderunterschiede
  • Entwicklung des persönlichen Umgangs mit Kommentaren mit "doppeltem Boden"

Methoden

Ein aktives und medienunterstütztes Training mit Diskussionen, Rollenspielen, Übungen, Hand-outs, etc. Es wird eine eigene, patentierte Methode des Spracherwerbes angewandt, die das schnelle, sofortige und nachhaltige Lernen ermöglicht und eine Kombination aus Sprach-, Gedächtnis- und Konzentrationstraining darstellt.

Trainer: Dr. Clemens Speth, MSc. Neurosci., Dipl-Psych.,Institut für Psychologie, Lehrstuhl für Psychologie I, Arbeitsbereich Interventionspsychologie, Universität Würzburg

Workshop: Seelische Gesundheit (zwei halbe Tage)

Ort: wird kurzfristig mitgeteilt

Beschreibung

Kurzworkshop zu gesundem Schlaf, vor dem Hintergrund allgemeiner Stressbewältigungsstrategien. Einzelberatungen sind im Anschluss an den Workshop möglich.

 

Trainer: Helmut Broichhagen, Co-Trainerin: Dr. Rose Liebert

Workshop: Selbstbild - Fremdbild (1,5 Tage)

Details werden noch mitgeteilt

Termin(e): Di 26./Mi 27.01., 2x vormittags via Zoom, oder nur am Di 26.01. präsent

Zeit: Di von 9 bis 17 (präsent) bzw. Di und Mi 9 bis 12 Uhr (online)

Trainerin: Susanne Dranaz

Details werden noch mitgeteilt

 

Workshop: "Sprich, dass ich dich sehe". Stimme und Körpersprache

Trainerin: Ila Stuckenberg

Termine mittwochs:

  • 3. + 10. + 17. + 24. März 2021

Ort wird kurzfristig mitgeteilt: Zoom oder Zentrales Hörsaal- und Seminargebäude (Z6), Raum 2.013

Inhalt

Körpersprache und Sprechtraining – Gelungene Vorträge und erfolgreiche Gesprächsführung sind keine Zufallsprodukte. Vielmehr sind sie das Ergebnis von: verständlichem Sprechen, überzeugender Stimme, klarer Ausdrucksweise, angemessener Körpersprache. In diesem Seminar lernen Sie Methoden, um Ihre Anliegen überzeugend zu präsentieren.

Schwerpunkte werden sein: Präsentes, selbstsicheres Auftreten, Körpersprache, Übungen aus dem professionellen Theaterbereich, Atemtraining, Kräftigung der Stimme, Gestaltung des unangestrengten Sprechens, Wirkung der Sprache.

Lernziel

Körpersprache wahrnehmen und einsetzen, präsentes, selbstbewusstes Auftreten, Förderung des 'Selbst-Bewusst-Seins'. Stimme effektiv nutzen, richtiger Atem, Sprechen ohne angestrengte Stimme.

Trainerin: Dr. Silke Oehrlein-Karpi

Ort: wird noch mitgeteilt

 

Trainerinnen: Dr. Julia Fischer, Dr. Rose Liebert, SCIENTIA Programmleiterin

Zeit: 09 bis 17 Uhr

Ort wird kurzfristig mitgeteilt: Zoom oder Zentrales Hörsaal- und Seminargebäude (Z6), Raum 2.013

verpflichtender Workshop für alle Mentees

Trainerin: Dr. Claudia Eilles-Matthiessen

Zeitstruktur pro Workshop:

Tag 1: 10:00 – 17:00 Uhr

Tag 2: 09:00 – 14:00 Uhr

Details werden noch mitgeteilt

Trainerin: Madlen Sanchiño Martínez - SpreeTrain© Consulting. Prozessberatung und Organisationsentwicklung, Nachhaltigkeit * Kulturentwicklung * Konfliktklärung. Zertifizierte Beraterin für die Gemeinwohlbilanz.

Ort: NN

Was macht mich aus - Meine eigene Geschichte – Erste Generation Akademikerin

Die Teilnehmerinnen ...

  • haben Raum, Ihre eigene Biographie mit Blick auf das Thema ‚Erste Generation Akademikerin‘ zu reflektieren.
  • reflektieren erfahrungsspezifische Stärken und Kompetenzen für Ihren eigenen Werdegang.
  • sensibilisieren sich für Stolpersteine und Unterschiede, die insbesondere zu Akademikerinnen aus akademischen Familien entstanden sind und würdigen diese.
  • sensibilisieren sich für Herausforderungen für Ihren weiteren akademischen Werdegang vor dem Hintergrund der Stolpersteine und entwickeln Lösungen im Umgang damit.
  • unterstützen sich gegenseitig und sensibilisieren sich für die Bildung eins Netzwerks und das Nutzen von Netzwerken als Chance.

Fragestellungen:

  • Wo komme ich her: Wie war das für mich, erste im Studium und in der Promotion zu sein? Welche Begegnungen, Erlebnisse in Elternhaus und an der Universität haben Dich besonders geprägt? Welche Rolle spielte es dabei, dass ich eine Frau bin?
  • Welche Gemeinsamkeiten verbinden die Teilnehmerinnen?
  • Welche Stärken konnte ich durch meine Erfahrungen entwickeln?
  • Wie halfen mir die Stärken, das Studium zu meistern und mich in der akademischen Welt heute zurecht zu finden?
  • Welche Stolpersteine und Hindernisse sind mir begegnet?

Meine akademische Zukunft – Was ich will und was es braucht!

Trainerin: Dr. Christina Schütte

Zeit: 09 bis 17 Uhr, zweitägig

Ort: NN

Workshop description

Writing a proposal means promoting your science! With your proposal you need to convince the reviewers that your project is more relevant, more important and more promising than those of your competitors and that hence the money should be going to you. This is not easily done and there are several do’s and don‘ts to consider. The aim of this course is to familiarize participants with the strategies for successful grant applications to various funding bodies. It consists of lecture-style sequences with active participation by the audience, dealing with the theory of good scientific writing, the basics of grant applications and the principles of different funding bodies, as well as hands-on exercises on aim definition, structuring a workplan, writing a grant summary and your scientific CV. Additional information and exercises on writing good scientific texts in English will deepen the writing experience.

Pre-work:

Please note that this workshop includes mandatory pre-work. Participants will be asked to prepare a short “mini-grant application” (4 pages + Scientific CV) in preparation to the course, which will be due approx. 1 week before the start of the course – please take this into consideration when planning participation in this course. These applications will be evaluated by other participants individually before the course and in an evaluation session within the course. This means that each participant will evaluate 3-4 proposals by others in the 5-6 days before course start. This will provide extensive feedback for all participants on their applications, but most importantly, will provide a clear impression of the situation and the view of potential evaluators.

Trainerin: Dr. Julia Fischer

Uhrzeit: 9 bis 13 Uhr

Ort: wird noch mitgeteilt

Verpflichtender Workshop für alle Mentees