piwik-script

English Intern
  • SCIENTIA Büro Hubland Nebengebäude Mensa
Büro der Universitätsfrauenbeauftragten

Bewerbung Mentoring und Qualifizierung läuft! Wir freuen uns auf Sie.

Schlangestehen für das Wahlrecht 1919. Für SCIENTIA einfach Email schicken! Ziel des Programmes ist eine Steigerung des Anteils der Frauen auf allen Ebenen der Wissenschaft. Schließen Sie sich diesem Ziel an und machen mit! Beim Mentoring, bei der Qualifizierung oder mit Coaching.

Willkommen auf der Homepage von SCIENTIA Karriereentwicklung

Streben Sie eine Karriere als Professorin oder in anderen Leitungspositionen an?

Dann sind Sie hier richtig. Mit dem SCIENTIA Programm zur Karriereentwicklung für Nachwuchswissenschaftlerinnen der Universität Würzburg soll der Anteil von hochqualifizierten Frauen an Professuren, im Wissenschaftsmanagement und in Gremien sowie in Führungspositionen generell erhöht werden.

SCIENTIA zielt auf eine Steigerung des Frauenanteils bei höheren Qualifikationsstufen (Promotionen und Habilitationen) ab. Zeitgleich wird hiermit die Qualifikation dieser Frauen für Führungspositionen auf dem gehobenen akademischen Arbeitsmarkt angestrebt. Zum einen sollen Nachwuchswissenschaftlerinnen für eine Professur wie auch für Leitungspositionen im Wissenschaftsmanagement an der Universität interessiert und qualifiziert werden. Die Entwicklung auf dem akademischen Arbeitsmarkt zeigt, dass heute insbesondere Wissenschaftlerinnen (und Wissenschaftler) aufgrund ihrer analytischen Fähigkeit für Führungsaufgaben im operativen wie im strategischen Bereich auch in Unternehmen dringend gesucht werden. Daneben sind nach wie vor Wissenschaftlerinnen (und Wissenschaftler) für die industrielle Forschung und Entwicklung gefragt. Projektziel ist es daher, Frauen auch für solche Karrieren zu motivieren und ihnen nach Möglichkeit Wege zur Zielerreichung aufzuzeigen.

Zielvereinbarungen der Universität Würzburg mit dem Bayerischen Staatsministerium für Bildung und Kultus, Wissenschaft und Kunst

Mit Blick auf "Förderung der Gleichstellung und des wissenschaftlichen Nachwuchses" gehört die Karriereentwicklung des weiblichen wissenschaftlichen Nachwuchses zu den Zielvereinbarungen der JMU mit dem Staatsministerium gemäß Bayerischem Hochschulgesetz Artikel 4: "(1) 1Die Hochschulen fördern bei der Wahrnehmung ihrer Aufgaben die tatsächliche Durchsetzung der Gleichberechtigung von Frauen und Männern und berücksichtigen diese als Leitprinzip; sie wirken auf die Beseitigung bestehender Nachteile hin. 2Zur Durchsetzung der Gleichberechtigung von Frauen und Männern werden Frauen unter Beachtung des Vorrangs von Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung (Art. 33 Abs. 2 des Grundgesetzes) gefördert. 3Ziel der Förderung ist eine Steigerung des Anteils der Frauen auf allen Ebenen der Wissenschaft."

SCIENTIA wirkt mit den vier Programmen Mentoring, Qualifizierung, Coaching und Stipendien darauf hin, dass diese Zielvereinbarungen umgesetzt werden, damit der Anteil der Frauen in allen Fakultäten auf allen Ebenen der Wissenschaft gesteigert wird.

Karriere und Familie

Bei Bedarf vermitteln wir den Wissenschaftlerinnen gerne Kinderbetreuung beim Familienservice.

Mit SCIENTIA die Karriere entwickeln

Nachwuchswissenschaftlerinnen finden über SCIENTIA Chancen und Förderung gemäß der Zielvereinbarungen zwischen Universität und Staatsministerium sowie gemäß des Gleichstellungskonzepts der Universität ("Chancen geben, fördern und Werte wandeln", S. 6). Die teilnehmenden Wissenschaftlerinnen werden bei ihrer strategischen Karriereplanung schon frühzeitig in SCIENTIA Perspektivgesprächen ermutigt, Leitungsaufgaben speziell in Hochschulen und Forschungseinrichtungen anzustreben, und entsprechende Trainings und Workshops zu besuchen.

Die Angebote orientieren sich an den Erfordernissen der jeweiligen Qualifikationsphase. Eine Promovendin oder Postdoktorandin kann nach dem Mentoring später am Qualifizierungsprogramm für Postdoktorandinnen und Habilitandinnen (frühe Phase) teilnehmen. Habilitandinnen (späte Phase), Nachwuchs- und Arbeitsgruppenleiterinnen, Privatdozentinnen und Juniorprofessorinnen werden im Coaching auf ihrem akademischen Karriereweg weiter professionell begleitet.

Die 18-monatige Dauer des Programms macht eine nachhaltige Verbindung und Gemeinschaft unter den Teilnehmerinnen möglich.

Alle Veranstaltungen werden nach dem Qualitätsverständnis der Universität Würzburg evaluiert.

Download: SCIENTIA Übersichtsblatt

Hinweis zum Datenschutz

Mit 'OK' verlassen Sie die Seiten der Universität Würzburg und werden zu Facebook weitergeleitet. Informationen zu den dort erfassten Daten und deren Verarbeitung finden Sie in deren Datenschutzerklärung.

Hinweis zum Datenschutz

Mit 'OK' verlassen Sie die Seiten der Universität Würzburg und werden zu Twitter weitergeleitet. Informationen zu den dort erfassten Daten und deren Verarbeitung finden Sie in deren Datenschutzerklärung.

Kontakt

Büro der Universitätsfrauenbeauftragten
Gerda-Laufer-Straße 46
Campus Hubland Nord
97074 Würzburg

Tel.: +49 931 31-85665

Suche Ansprechpartner

Hubland Nord, Geb. 46
Hubland Nord, Geb. 46