piwik-script

Intern
    Büro der Universitätsfrauenbeauftragten

    Diversität³

    Diversität³: Eine gemeinsame Veranstaltungsreihe der drei Würzburger Hochschulen


    Diversität geht uns alle an! Gemeinsam mit Fachexpert:innen möchten wir neue Blickwinkel auf das Thema Diversität im Hochschulbetrieb werfen. Diversität³ ist eine gemeinsame Veranstaltungsreihe der drei Würzburger Hochschulen: Julius-Maximilians-Universität, Hochschule für Musik und Hochschule für angewandte Wissenschaften. Die Teilnahme an den Veranstaltungen kann im Rahmen des Zertifikats „Diversity- und Genderkompetenz“ angerechnet werden.

     

                          

     

    Zertifikat „Diversity- und Genderkompetenz“


    Diversität, Chancengleichheit der Geschlechter und Inklusion sind derzeit vieldiskutierte Themen. Die Umsetzung dieser Konzepte gerät nun zunehmend auch in den Fokus von Politik, Öffentlichkeit und Unternehmenskultur. Das neue Zertifikat „Diversity- und Genderkompetenz“ bietet Studierenden, Promovierenden und Beschäftigten aller drei Würzburger Hochschulen die Möglichkeit, sich mit den aktuellen Diskursen aktiv auseinanderzusetzen, sich Wissen zu erschließen und eigene Standpunkte zu finden.

    Die drei Würzburger Hochschulen – Julius-Maximilians-Universität, Hochschule für Musik und Hochschule für angewandte Wissenschaften – bieten das Zertifikat fach- und universitäts- übergreifend an.

    Das Zertifikat setzt sich aus den folgenden Bestandteilen zusammen:

    • Teilnahme an einem Workshop, z.B. Empowerment, Gendersensibilisierung, Diversity Management, etc.
    • Teilnahme an drei Vorträgen und Kooperationsveranstaltungen zum Thema Gender und Diversität , z.B. gemeinsame Vortragsreihe „Diversität³“, Veranstaltungen des Genderforums, Ringvorlesung des Masterstudiengangs „Diversitätsmanagement“, etc.
    • Verfassen eines Critical Essays und Teilnahme an einem Reflexionstreffen (Peer-Review und Austausch aller Teilnehmenden)

     

    Informationen zum Erwerb des Zertifikats:

    Bitte melden Sie sich selbstständig zu den Veranstaltungen Ihrer Wahl an. Ihre Teilnahme an den Veranstaltungen wird protokolliert. Wenn Sie alle für das Zertifikat notwendigen Veranstaltungen besucht haben, schreiben Sie eine Email mit einer Auflistung von den von Ihnen besuchten Veranstaltungen und einer Postanschrift, an welche das Zertifikat anschließend versandt wird. Es entstehen keine Teilnahmegebühren und Sie können den Teilnahmezeitraum flexibel gestalten. Daneben ist eine doppelte Einbringung beziehungsweise Anrechnung nicht möglich.

    Für das Essay erhalten Sie dann von uns eine "Handreichung mit Leitfragen zu Gender- und Diversitätsaspekten". 

    Ausgewählte Fragen sollen Ihnen dabei helfen, sich an Theorien, Thesen und Handlungsempfehlungen der von Ihnen besuchten Veranstaltungen zu erinnern und Ihre Einschätzungen niederzuschreiben. Diese schriftliche Reflexion im Umfang von 3-5 Seiten zielt darauf ab, herauszufinden, welche Denkanstöße Sie mitgenommen haben und ob diese nachwirken.

    Um die (mögliche) Erweiterung Ihrer Gender- und Diversitätskompetenzen geht es beim abschließenden Reflexionstreffen. Jeweils zwei Teilnehmende geben sich gegenseitig Feedback zur schriftlichen Reflexion der/des anderen. Anschließend diskutieren wir in der Gruppe über gewonnene Erkenntnisse und offen gebliebene Fragen.

    Bitte planen Sie für das Reflexionstreffen ca. 2 Stunden ein.

    Hinweis für GSiK-Teilnehmende:

    Gerne können Sie die Diversität³-Veranstaltungen auch für das GSiK-Zertifikat belegen. Bitte beachten Sie jedoch, dass eine doppelte Anrechnung, z.B. mit dem Zertifikat „Diversity- und Genderkompetenz“, nicht möglich ist. Eine Veranstaltung der Diversität³-Reihe entspricht einem Vortragspunkt im GSiK-Programm. Besuchen Sie das ganze Programm des Zertifikats „Diversity- und Genderkompetenz“ (Bestandteile s.o.) können Sie dies als Seminarpunkt werten lassen. Bitte schreiben Sie uns zwecks der Anrechnung eine Nachricht an diversitaethochdrei@uni-wuerzburg.de.