piwik-script

Intern
Alumni Uni Würzburg - 1000 Careers One Story

Dr. Polina Astashkina

20.09.2021

Dr. Polina Astashkina interessiert sich für sprachliche Identitätsmarker, nationale Identität von Russland und Deutschland, Interkulturalität und Medienlinguistik.

Aktuelle Tätigkeit

Staatliche Universität Nowgorod, Lehrstuhl für Fremdsprachen, Übersetzung und interkulturelle Kommunikation, Dozentin

Berufliche Interessen

Ich unterrichte deutsche Sprachpraxis an der Universität.


Meine wissenschaftliche Tätigkeit bezieht sich auf sprachliche Identitätsmarker. Momentan setze ich mich mit poetischen Texten von Russlanddeutschen auseinander und analysiere, wie ihre Identität durch Sprache ausgedrückt wird.

Berufliche Stationen

2006-2012 - Studium an der Staatlichen Universität Nowgorod an der Fakultät für Linguistik und Interkulturelle Kommunikation, Abschluss als Dipl.-Übersetzerin (Deutsch und Englisch) und Linguistin, Diplomarbeit zum Thema „Fremdheits- und Heimatkonzept in deutschsprachigen Werken der Dichter mit Migrationshintergrund“

2011-2012 - Auslandsjahr mit Erasmus Mundus: Studium der interkulturellen Germanistik und Literaturwissenschaft an der Universität Göttingen

2019 - Teilnahme an der 27. Tagung junger Osteuropa-ExpertInnen mit dem Vortrag „Sprachliche Repräsentation der russischen nationalen Identität im russischen und deutschen Mediendiskurs“, Bochum

2020 - Promotion zum Thema „Mediensprache und nationale Identität: Russland und Deutschland im Vergleich“

2021 - Teilnahme am internationalen DAAD-Sommerseminar „Unternehmen in West und Ost – Herausforderungen der interkulturellen Kommunikation“ mit einem Vortrag zum Thema: „Das Eigene und das Fremde: Identitätsproblematik im interkulturellen Raum“ der Universität Passau, online

2021 - Teilnahme an der XXXVII. Germanistikkonferenz des DAAD in Russland „Deutschsprachige Texte: Produktion und Erschließung“ mit einem Vortrag zum Thema „Sprache als Ausdruck der Identität in der modernen russlanddeutschen Lyrik“ der Staatlichen Universität Tyumen, online

 

Wie würden Sie den Begriff Identität beschreiben - was ist Identität für Sie? (welche Begriffe spielen für den Begriff eine Rolle: Sport, Nationalität, Geschlecht, Beruf, Alter, Gewohnheiten)?

Aus meiner Sicht ist Identität ein sehr breiter Begriff, der viele Bereiche umfasst. Im Allgemeinen verstehe ich unter Identität Selbstzugehörigkeit zu einer Gruppe. Je nachdem, welchen Bereich man in den Vordergrund stellt, wird Identität unterschiedlich bezeichnet. Es gibt z. B. nationale, kulturelle, regionale, politische, historische Identität, Geschlechtsidentität usw. Für mich persönlich spielt kulturelle Identität die wichtigste Rolle, da gerade sie für die interkulturelle Kommunikation unentbehrlich ist.
 

Mit welcher Kultur (nicht Nationalität; Werte/Sitten/Traditionen/Region/Wohnort, Land, in dem Sie wohnen, ...) identifizieren Sie sich? Was ist besonders wichtig für Sie?

Ich identifiziere mich vor allem mit der Menschheit im Allgemeinen. Ich wohne in Russland und typisch russische Werte (Familienwerte, Kollektivismus, kulturelles Gedächtnis usw.) sind für mich wichtig, aber ich denke, dass sie nicht die einzig richtigen sind. Ich kann mir gut vorstellen, dass ich mich mit einem Menschen (sowohl in Russland als auch in einem anderen Land) gut verstehe, der andere Werte vertritt. Wenn ich mit einem Menschen kommuniziere, für den andere Werte und Sitten im Vordergrund stehen, dann versuche ich, mich in seine Situation hineinzuversetzen, sie zu akzeptieren und auch zu verstehen. Meiner Meinung nach spielen Toleranz und Verständnis eine große Rolle für die interkulturelle Kommunikation. Ich glaube, dass wir alle sehr unterschiedlich sind, aber es vereint uns, dass wir alle Menschen sind. Und es gibt Begriffe und Werte, die für die ganze Menschheit verständlich sind und viel bedeuten: z. B. Liebe, Freundschaft, Frieden, Freiheit. Für mich sind gerade diese Begriffe am wichtigsten.
 

Inwiefern hat Ihr Deutschlandaufenthalt Ihre Identität erweitert/verändert (z. B. durch Abgrenzung oder Annährung zu den 'Deutschen', Austausch und Weitergabe der eigenen kulturellen Werte, ...)?

Mein Aufenthalt in Deutschland hat mich stark geprägt und meine Horizonte erweitert. In Deutschland bin ich nicht nur Deutschen begegnet, sondern auch Menschen aus anderen Ländern und Kulturen, da Deutschland ein interkulturelles Land ist. Durch meine persönliche Bekanntschaft mit anderen Kulturen habe ich gelernt, Diversität nicht als Gefahr bzw. nicht als Gefährdung der eigenen Identität anzusehen, sondern als Chance, die eigene Identität zu erweitern. In diesem Sinne könnte man das bekannte Sprichwort „Je mehr Sprachen du sprichst, desto mehr bist du Mensch“ etwas umformulieren: je mehr Kulturen man kennt, desto mehr ist man Mensch.
 

Was wären aus Ihrer Sicht Maßnahmen, die die Annährung und den Austausch zwischen der russischen und der deutschen Kultur vorantreiben könnten?

Aus meiner Sicht wären das vor allem gemeinsame Veranstaltungen und Projekte, die nicht auf Unterschieden zwischen Deutschland und Russland, sondern auf Gemeinsamkeiten basieren. Im Mittelpunkt könnten z. B. Künstler stehen, deren Leben und Werk sowohl mit Russland, als auch mit Deutschland unmittelbar verbunden sind. Kulturtransfer könnte thematisiert werden. Es ist hier klar, dass es unmöglich ist, alle Streitfragen und Missverständnisse zu vermeiden. Aber es erweist sich als sinnvoll, sich eine Frage zu stellen: Sind die Unterschiede zwischen unseren Ländern wirklich eine Gefahr oder doch eine Chance, einander besser kennen zu lernen?

 

Как бы Вы описали понятие «идентичность» - что такое идентичность для Вас? (какие понятия важны: спорт, национальность, пол, профессия, возраст, привычки)?

По моему мнению, идентичность — это очень широкое понятие, касающееся множества разных областей. В общем и целом, я понимаю под идентичностью самоопределение, отнесение себя к какой-либо группе. Выделяются разные виды идентичности, в зависимости от того, какой критерий берется за основу. Так, например, существует национальная, культурная, региональная, политическая, историческая, гендерная идентичность. Лично для меня наибольшее значение имеет понятие культурной идентичности, поскольку именно оно играет важную роль для межкультурной коммуникации.
 

С какой культурой (не национальностью, но ценностями / обычаями / традициями / регионом / местом проживания, страной, в которой живете, ...) Вы себя идентифицируете? Что особенно важно для Вас?

Прежде всего, я отождествляю себя с человечеством в целом. Я живу в России, и для меня важны классические русские ценности (семейные ценности, коллективизм, культурная память и т.д.), но считаю, что их нельзя назвать единственно верными для всех. Для меня естественно находить точки соприкосновения и понимание с людьми, ценности и обычаи которых отличны от тех, к которым я привыкла. Общаясь с другими людьми, я стараюсь поставить себя на их место, принять и понять их как можно лучше. На мой взгляд, толерантность и понимание имеют большое значение для межкультурной коммуникации. Я считаю, что мы все очень разные, но нас объединяет то, что все мы люди. И существуют такие понятия и ценности, которые много значат для человечества в целом: например, любовь, дружба, мир, свобода. Для меня они являются ключевыми.
 

Насколько ваше пребывание в Германии повлияло на вашу идентичность? Изменило ли оно ее (например, сыграло ли роль сближение с «немцами» или, наоборот, отдаление от них, сыграл какую-то ли роль обмен культурными ценностями, ...)?

Пребывание в Германии сильно повлияло на меня и расширило мой кругозор. Поскольку Германия – межкультурная страна, мне довелось познакомиться и подружиться не только с немцами, но и с людьми из других стран и культур. Благодаря личному знакомству с другими культурами я научилась видеть в разнообразии культур не угрозу для собственной идентичности, а возможности для ее расширения и обогащения. В этом смысле известное высказывание «Сколько языков ты знаешь – столько раз ты человек» можно перефразировать следующим образом: сколько культур ты знаешь – столько раз ты человек.
 

На ваш взгляд, какие меры могли бы способствовать сближению русской и немецкой культур и культурном обмену между Россией и Германией?

На мой взгляд, такой мерой может стать проведение различных совместных германо-российских мероприятий и проектов, основанных не на различиях, а на общностях наших стран. Например, в центре внимания могут быть деятели культуры, жизнь и творчество которых тесно связаны как с Россией, так и с Германией, явления культурного трансфера. Конечно же, нельзя совсем избежать столкновения интересов наших стран и разногласий между ними, однако стоит задуматься: разница между нами – это опасность или все-таки шанс лучше понять друг друга?

Zurück