piwik-script

Intern
Alumni Uni Würzburg - eine starke Gemeinschaft

Wissensforum St. Petersburg

Sankt Petersburg Wissensforum

2018 eröffneten Außenminister Heiko Maas und sein russischer Amtskollege Sergej Lawrow das Deutsch-Russische Themenjahr der Hochschulkooperation und Wissenschaft 2018-2020, welches den vielfältigen Kontakten in der Wissenschaft größere Sichtbarkeit und Dynamik verleihen soll. Vor diesem Hintergrund werden Maßnahmen mit aktiver Einbindung von russischen Alumni deutscher Hochschulen in Russland als wichtige Ressource gesehen. Sie sind als deutsch-russische Brückenbauer, ihrer Rolle als MultitplikatorInnen, Schlüsselpersonen, AkteureIinnen und EntscheidungsträgerInnen in Wissenschaft und Wirtschaft als potentiellen Kooperations- und Austauschpartnern wichtig für ihre Heimat-Universitäten und nicht zuletzt für die Auswärtige Kultur- und Bildungspolitik.

Den Partnerschaften und bilateralem Austausch wird auch seitens der Universität Würzburg ein hoher Stellenwert beigemessen. Mit dem dreitägigen interdisziplinären Dialog-Forum Wissensgewinn durch Austausch und Kooperation an der St. Petersburg University vom 3. - 8. Oktober 2020 wird eine erste eigene Alumni-Aktivität mit Alumni der Universität Würzburg und anderer deutscher Hochschulen durchgeführt werden. 40 TeilnehmerInnen werden hier im interdisziplinären Austausch den Brückenschlag zwischen Wissenschaft, Gesellschaft und Wirtschaft intensivieren und weiterentwickeln.

Vorläufiges Programm zum Forum

Veranstaltungsdatum: 3. - 8. Oktober 2020                                                                                      Veranstaltungsort: Sankt Petersburg


Samstag, 3.10.2020 ,Zdrawstwujte‘ Sankt Petersburg
                   Anreise
  Vorstellung, Organisatorisches
                                 Offizieller Empfang, Begrüßung durch die Hochschulleitung, kurzer Impuls durch Alumna Dr. Jeanna Kniazeva, Universität St. Petersburg ‚Musiksprache – Sprachmusik‘

 

Sonntag, 04.10.2020 'Deutschlandforschung transkuturell'

9 -10 Uhr            

Allgemeine Einführung
Prof. Elena Dieser, Universität Würzburg und Prof. Tatyana Chernigovskaya, Head of the Department of the Problems of Convergence in Natural Sciences and Humanities, Head of the Laboratory for Cognitive Studies, Doctor of Science in Human Physiology, Member of the Council of the Program Liberal Arts and Sciences of St.Petersburg State University
10:30 Uhr Präsentation der jeweils eigenen Forschungsfelder
12:45 Uhr Skype-Austausch mit dem International Office der Universität Würzburg und dem Bereich internationale Beziehungen der Universität St. Petersburg
13:15-14 Uhr                    Mittagsaustausch
14 - 16 Uhr Brain Circulation: Moderierte Arbeit in Kleingruppen zum Thema Deutschlandforschung transkulturell, Präsentation der Ergebnisse
16:30 - 18 Uhr                         Erarbeitung der Ausstellung (St. Petersburg und Würzburg), jeder Alumnus/jede Alumna wird im Profil vorgestellt und beantwortet folgende Fragen: Wie würden Sie Ihre wissenschaftliche Arbeit beschreiben? Welches interkulturelle Missverständnis konnten Sie wie erfolgreich lösen? Welche Herausforderungen können Sie sich vorstellen, wenn Sie in eins der anderen Geschlechter schlüpfen müssten? Welche Vision haben Sie zu Ihrer zukünftigen Forschung/Arbeit?
19 Uhr Abendessen mit dem Alumni-Verein des Deutsch-Russischen Forums ‚Young Leader Seminar‘

 

Montag, 05.10.2020 ‚Von anderen lernen‘

9 -11 Uhr                       

Morgenaustausch mit der Außenstelle der Deutschen Forschungsgemeinschaft, Runde Tische zum Thema Publikationen

  • Möglichkeiten des Publizierens
  • Sprachauswahl
  • Gemeinsam Publizieren – Herausforderung und Chance
 
11:30 Uhr Best Practise ‚Forschungskooperation grenzenlos‘, Profin Birgit Terhorst, Universität Würzburg und Prof. Dr. Alexej Rusakov, Universität St. Petersburg
13:30 Uhr Mittagsaustausch
14:30 Uhr Querschnittsweiterbildung im Qualitätsmanagement Teil 1, Nicole Köster, Universität Würzburg à und Äquivalent Universität St. Petersburg
18 Uhr Die Stellung der Frau im Kulturkreis Russland aktuell, sachlich-subjektive Eindrucke von weiblichen und männlichen Deutschland-Alumni aus den GUS-Staaten, Ukraine und Georgien, Dr. Artem Lysenko
19 Uhr Abendveranstaltung Petersburger Dialog AG Bildung und Wissenschaft/Podiumsdiskussion

 

Dienstag, 06.10.2020 ‚Kreatives Netzwerken, eigene Erfahrungen weitergeben‘

8:30 Uhr                                Frühstück mit der Wissenschaftsabteilung Generalkonsulat
9:30 Uhr Austausch mit der Außenhandelskammer, Beispiel Ausgründung Universität
10:30 Uhr Alumni- und Mentoring-Workshop mit Speed-Matching
12:30 Uhr Mittagsaustausch am Deutschen Historischen Institut/Goethe-Institut
14 Uhr Derzeit arbeitet die Leopoldina gemeinsam mit der Russischen Akademie der Wissenschaften und der Präsidialverwaltung der Russischen Föderation an der Gründung eines ‚Deutsch-Russischen Koordinierungsrates für Junge Wissenschaftler*innen und Innovatoren‘ – Einblick in das Projekt
15 Uhr Kaffepause
15:30 Uhr Vortrag „Transkulturelle Forschungen und Management der digitalen Technologien. Soziale Netzwerke und Forschungarbeit“ Prof. Dr. Kamilla Nigmatullina (Universität Sankt Petersburg).
16:30 Uhr Querschnittsweiterbildung im Qualitätsmanagement Teil 2, Nicole Köster, Universität Würzburg
18 Uhr Abendessen
19:30 Uhr Citizen-Science-Projekte: Präsentation der eigenen Forschung an ein breites Publikum

 

Mittwoch, 07.10.2020 ,Doswidanija‘

                              Abreise
 

In der Nachbereitung soll eine gemeinsam mit der Pressestelle der Universität Würzburg konzipierte Öffentlichkeitsarbeit die Ergebnisse des Projektes innerhalb der Universität, der Stadt Würzburg und des Alumni-Netzwerkes nahebringen.