piwik-script

English Intern

    Vielfalt in der Schule: praxisnahe Methoden und Konzepte für angehende Lehrkräfte

    Hochbegabt - eine Erfindung von ehrgeizigen Eltern?
    Datum: 25.01.2023, 17:00 - 18:30 Uhr
    Kategorie: Ringvorlesung
    Ort: Online via Zoom
    Veranstalter: Projekt BAS!S –Basiswissen Inklusion und Sonderpädagogik im Erziehungswissenschaftlichen Studium
    Vortragende*r: Erika Fischer (Universität Bamberg)

    Am 25.01.2023 um 17:00 Uhr findet im Rahmen der digitalen Ringveranstaltung "Vielfalt in der Schule: praxisnahe Methoden und Konzepte für angehende Lehrkräfte" der Vortrag "Hochbegabt - eine Erfindung von ehrgeizigen Eltern?" statt. Sie richtet sich an Lehramtsstudierende und alle Interessierten.

    Die Ringveranstaltung beschäftigt sich mit zahlreichen Themen aus den Bereichen Inklusion und Sonderpädagogik.
    Die Ringveranstaltung beschäftigt sich mit zahlreichen Themen aus den Bereichen Inklusion und Sonderpädagogik. (Bild: BAS!S)

    Wenn Eltern über ihr hochbegabtes Kind sprechen, entsteht leicht der Eindruck von Übertreibung und Arroganz. Gibt es wirklich Lernende mit hoher Begabung? Wie stellt man Hochbegabung fest? Kann jeder der einen hohen Intelligenzwert hat auch eine (Hoch-) Leistung erbringen? Diese Fragen werden in Kooperation mit einer Mitarbeiterin der Hochbegabtenberatungsstelle beantwortet. In dieser Sitzung werden praxisnahe Diagnosemöglichkeiten und methodisch-didaktische Maßnahmen aus der Beratungs-und Unterrichtsperspektive dargestellt. Abschließend berichten LA-Studierende über ihre praktischen Unterrichtserfahrungen an einer LemaS Grundschule (Projekt Leistung macht Schule).

    Zielgruppe: Studierende, Lehrkräfte, Lehramtsanwärter*Innen und Referendar*innen

    Teilnahme

    Die Veranstaltungsreihe richtet sich an Studierende aller Lehrämter, steht jedoch allen Interessierten offen. Die Vorträge finden jeweils mittwochs von 17.00 bis 18.30 Uhr statt.

    Die Vortragenden sind abgeordnete Lehrkräfte im Hochschuldienst, die ihre inklusionsbezogenen Kenntnisse und Erfahrungen in das erziehungswissenschaftliche Studium einbringen. In ihren Vorträgen befassen sie sich mit ausgewählten Dimensionen von Heterogenität und besonderen Bedarfen von Schülerinnen und Schülern, Fragen von Unterrichts- und Klassenführung sowie den Aufgaben und der Rolle als Lehrkraft.

    Organisiert wird die Vortragsreihe im Rahmen des Projektes BAS!S –Basiswissen Inklusion und Sonderpädagogik im Erziehungswissenschaftlichen Studium. Daran beteiligt sind sämtliche bayerische Universitäten.

    Online-Zugang für alle Veranstaltungen: https://lmu-munich.zoom.us/j/96026855031?pwd=SFlpaTB0Ynd4RWtpbGtLZ3BGV1pKZz09

    Zurück