piwik-script

English Intern

    Topographien von Flucht und Vertreibung: Ausstellung immersiv erleben

    Datum: 29.09.2022, 09:00 - 02.10.2022, 16:00 Uhr
    Kategorie: Ausstellung
    Ort: Hubland Süd, Z4 (Zentralbibliothek), Foyer

    Ausstellung von Kunstwerken syrischer und irakischer Flüchtlinge vom 29. September bis 30. November 2022 im Treppenhaus der Zentralbibliothek am Hubland. An einzelnen Terminen während des Ausstellungszeitraums ist es möglich, die in den Bildern dokumentierten Erzählungen und Erinnerungen von Flüchtlingen, die Erfahrungen von Flucht und Vertreibung von Menschen aus Syrien und Irak aus deren eigenen Perspektiven mittels virtueller Realität zu erleben.

    Anders als bei anderen VR-Produktionen kommen keine Avatare oder Computeranimationen zum Einsatz, sondern reales Filmmaterial, um die Flüchtlingserfahrungen darzustellen. Es ist eine neue Art von immersiver Körpererfahrung, in der die Erzählungen und Erfahrungen aus der Ich-Perspektive der Geflohenen wiedergegeben werden. Das VR-Erlebnis wurde von den Flüchtlingen in Jordanien mitproduziert und spiegelt die Erfahrungen von Flüchtlingen wider, die nicht in Flüchtlingslagern leben, sondern versuchen, sich in die jordanische Gesellschaft zu integrieren. Die einzigartige immersive Körpererfahrung spricht alle Sinne an: Die Welt der Flüchtlinge, ihr Lebensalltag und Erinnerungen werden gesehen, gehört, gefühlt und gerochen.

    Da das VR-Erlebnis individuell begleitet wird, ist eine Teilnahme nur nach vorheriger Buchung eines Zeitslots möglich. Das VR-Erlebnis findet im Foyer der Zentralbibliothek am Hubland statt.

    Die Termine im Einzelnen:
    Vom 29.09. bis 02.10.2022 jeweils von 9:00 bis 16:00 Uhr und am 30.11.2022 von 9:00 bis 18:00 Uhr. Buchung der Zeitslots ist möglich über WhatsApp: 0046-707321980, oder per E-Mail:
    yafa.shanneik@ctr.lu.se

     

    Zurück